Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Personalia, Recht

Drei Beförderungen bei Kanzlei Binder Grösswang

Michael Horak, Johannes Bammer, Regina Kröll ©Daniel Hinterramskogler / Binder Grösswang

Wien. Binder Grösswang ernennt Regina Kröll und Michael Horak mit Beginn des neuen Geschäftsjahres zu Partner*innen und Johannes Bammer zum Counsel.

Regina Kröll (40) wird Partnerin im Regulatory Team der Kanzlei Binder Grösswang: Sie berät österreichische sowie internationale Mandanten zum regulatorischen Rahmen ihrer Tätigkeit. Ihr Beratungsschwerpunkt liege im öffentlichen Wirtschaftsrecht, insbesondere in den Bereichen Life Sciences, regulierte Industrien (v.a. Energie und Verkehr), Beihilfen- und Wettbewerbsrecht, Compliance Beratung sowie in der Beratung zum Außenwirtschafts- und Investitionskontrollrecht.

Kröll begann ihre Karriere als Universitätsassistentin an der Universität Innsbruck, wo sie 2015 promovierte. Sie ist seit 2015 als Lehrbeauftragte an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck tätig und Fachautorin.

Verstärkung für IP/IT

Michael Horak (46) wird Partner für geistiges Eigentum, Digital Law und Informationstechnologie. Er unterstütze Unternehmen und Kreative beim Schutz sowie der gerichtlichen und außergerichtlichen Verteidigung von Marken, Werken und Know-how. Zu seinen Schwerpunkten zählen auch Domains, Unlauterer Wettbewerb, Urheber- und Designrecht. Er vertrete Mandanten regelmäßig in Verfahren vor den Patentämtern sowie Zivil- und Strafgerichten, insbesondere in Grundsatzverfahren vor dem Obersten Gerichtshof.

Horak begann seine Karriere als Assistent am Institut für Strafrecht an der Universität Salzburg und war als Rechtsanwaltsanwärter sowie Rechtsanwalt für Wirtschaftskanzleien in Wien tätig. Seit 2019 ist Horak Counsel bei Binder Grösswang. Er studierte an den Universitäten Salzburg, La Rochelle (Frankreich) und Münster (Deutschland) (iur. 2001, iur. 1999) und absolvierte ein postgraduales Studium (LL.M.) an der London School of Economics. Horak schloss laut den Angaben alle Studien mit Auszeichnung ab.

Neuer Counsel im Arbeitsrecht

Johannes Bammer (36) wird Counsel im Arbeitsrechtsteam der Kanzlei: Er verfüge über langjährige Erfahrung in der Beratung nationaler und internationaler Mandanten in allen Bereichen des Arbeitsrechts sowie im Datenschutzrecht. Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören die Vertretung vor Arbeits- und Sozialgerichten, Arbeitszeitrecht, Arbeitnehmerdatenschutzrecht und Spezifika der Kollektivverträge für den Handel bzw- IT-Unternehmen.

Johannes Bammer war von 2011 bis 2013 juristischer Praktikant bei Binder Grösswang, ab 2014 Rechtsanwaltsanwärter und seit 2018 Rechtsanwalt in der Kanzlei. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien (iur. 2010), Unternehmensführung an der FHWien der WKW (MA 2013) und erwarb seinen postgradualen Abschluss an der University of California Los Angeles (LL.M. 2017).

Das Statement

„Es ist unser Ziel als Kanzlei zu wachsen, indem wir nachhaltig Talente fördern und entwickeln. Daher freut es uns umso mehr auch dieses Jahr wieder drei hervorragende Jurist*innen, die unser Team schon seit langem durch ihre Begeisterung und Expertise bereichern, zu Partner*innen bzw. Counsel zu ernennen“, so die Managing Partner Andreas Hable und Stefan Tiefenthaler in einer Aussendung.

Weitere Meldungen:

  1. Scheuwimmer Präsident der Österreichisch-Japanischen Gesellschaft
  2. Sportrecht als neue Disziplin bei FSM Rechtsanwälte
  3. Johannes Domanig ist neuer Litigation-Anwalt bei Brandl Talos
  4. Manuela Scheidl und Gregor Biley bilden neues Zivilrechtsteam bei NHP