Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, M&A, Personalia, Recht

Neue Chefs und neue Partner bei Schönherr

Clemens Rainer, Klara Kiehl, Sascha Schulz, Marco Thorbauer ©Schönherr

Wien. Vier neue Partner und zwei Counsel-Ernennungen sowie einen neuen Managing Partner und ein neues Steering Committee gibt es bei Wirtschaftskanzlei Schönherr.

Schönherr hat per 1.2.2023 vier neuer Partner*innen und zwei Counsel ernannt: Dies unterstreiche die Strategie der Kanzlei, in die eigenen Mitarbeiter*innen zu investieren und die nächste Generation von Anwält*innen nachhaltig aufzubauen, heißt es dazu.

Ebenfalls zum 1. Februar 2023 übernimmt das neu gewählte Steering Committee („SC“) die Leitung der Kanzlei. Das bisherige SC-Mitglied Alexander Popp übernimmt die Rolle des neuen Managing Partners (MP). Er folgt auf Michael Lagler, der in den vergangenen sechs Jahren die stetige Entwicklung der Kanzlei vorangetrieben habe. Gudrun Stangl fungiert weiterhin als Chief Operating Officer (COO). Die Schönherr-Partner Matei Florea, Thomas Kulnigg und Franz Urlesberger komplettieren das neue Steering Committee.

Die neuen Partnerinnen und Partner

  • Klara Kiehl (Österreich) ist auf Wirtschaftskriminalität, Compliance und Compliance-bezogene Litigation spezialisiert. Im Bereich Dispute Resolution liegt ihr Schwerpunkt auf der strafrechtlichen Haftung von Unternehmen, Finanzdienstleistungen sowie Folgeschäden. Darüber hinaus habe sie interne Compliance-Programme entwickelt und umgesetzt sowie interne Untersuchungen durchgeführt.
  • Clemens Rainer (Österreich) verbinde mit seiner Spezialisierung auf Immobilientransaktionen juristisches Know-how im Immobilien- und Baurecht mit Erfahrung im Bereich Corporate/M&A. Gemeinsam mit den Teams der Praxisgruppe Real Estate & Construction in Österreich und CEE berate er regelmäßig in allen immobilienrechtlichen Fragen bei komplexen Transaktionen.
  • Sascha Schulz (Österreich) ist Experte für Gesellschaftsrecht/M&A mit Schwerpunkt auf öffentlichen M&A-Transaktionen und Sondersituationen bei börsennotierten Aktiengesellschaften. Er berate regelmäßig nationale und internationale Klient*innen in einem breiten Spektrum komplexer gesellschaftsrechtlicher Angelegenheiten.
  • Marco Thorbauer (Österreich) habe mit seiner umfangreichen Erfahrung im nationalen und internationalen Steuerrecht in den letzten Jahren maßgeblich zum Auf- und Ausbau von Schönherrs Steuerrechtspraxis beigetragen. Er berät internationale Unternehmen bei steuerlichen Strukturierungen, bei Transaktionen sowie bei Steuerverfahren.

Die neuen Counsels

  • Peter Devínsky (Slowakei) konzentriere sich auf die Bereiche Regulierung, Litigation, Labour & Employment, Datenschutz und Unternehmensangelegenheiten. Seine Erfahrung umfasst die Vertretung in- und ausländischer Mandant*innen bei Geschäftstransaktionen in der Slowakei sowie im Ausland und die tägliche Beratung verschiedener juristischer Personen in den Aspekten allgemeiner Unternehmensangelegenheiten.
  • Philipp Wetter (Österreich) vertritt laut den Angaben österreichische und internationale Unternehmen und Geschäftsbanken und berät sie in allen Fragen der außergerichtlichen und gerichtlichen Restrukturierung, des (internationalen) Insolvenzrechts, der (Re-)Finanzierung und des Gläubigerschutzes. Darüber hinaus berate er bei der Abwicklung von Kreditinstituten und notleidenden M&A-Transaktionen. Er ist auch auf wettbewerbsrechtliche Folgeklagen und Finanzprozesse spezialisiert und vertrete zahlreiche Banken und Unternehmen vor österreichischen Zivilgerichten.

Das Statement

„Die neuen Partner*innen und Counsel sind international anerkannte Expert*innen mit exzellentem Track Record. Viel wichtiger ist jedoch, dass sie großartige Persönlichkeiten sind, die das verkörpern, was unsere Schönherr-People so außergewöhnlich macht: Sie sind engagiert und streben stets nach dem Besten für unsere Mandant*innen und ihre Teams. Sie sind mehr als bereit für diesen nächsten Schritt und ich freue mich darauf zu sehen, wie sie unsere Kanzlei mit ihren Visionen und Ideen prägen werden. Unsere Kanzlei versteht sich als eine “People Development Company„ und mit den aktuellen Beförderungen zeigen wir das ganz deutlich“, so Alexander Popp, neu gewählter Managing Partner von Schönherr, in einer Aussendung.

 

Weitere Meldungen:

  1. Zahlungsdienste: Finastra liefert einen Payment Hub für LGT
  2. Investoren stecken mehr Geld in Leipzigs S-Bahn mit Clifford Chance
  3. Neue Anwältinnen bei FSM: Evelyne Schober und Naomi Grill
  4. Pharma-Gigant Novo Holdings erwirbt Single Use Support: Die Berater