Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni

Fairtrade-Siegel für deutsche Management-Uni ISM

©ISM

Hamburg. Die ISM Hochschule Hamburg hat das Fairtrade-Siegel erhalten: Fair ist die Versorgung der Mensa, doch auch ein neues Sustainability-Institut und ein Master-Studiengang widmen sich dem Thema.

Die International School of Management GmbH (ISM) hat für ihren Campus Hamburg die Auszeichnung „Fair Trade“ erhalten. Damit positioniere sich die private nonprofit-orientierte Bildungsinstitution als eine Hochschule, die fairen Handel systematisch umsetzt.

Bei der feierlichen Übergabe der Urkunde im Hamburger Rathaus beglückwünschte Staatsrätin Almut Möller die Geehrten. Auf dem Foto: Professorin Dr. Nicole Fabisch (3. von links) mit Team und Staatsrätin Almut Möller (4. von rechts).

Die Qualifikationen

Für die Auszeichnung zur Fairtrade-University muss eine Hochschule laut den Angaben mehrere Kriterien erfüllen. Unter anderem gehört dazu, dass nachweislich ein Bewusstsein für fairen Handel geschaffen wurde und in konkreten Projekten sichtbar geworden ist. Am ISM-Campus Hamburg wurde demnach inzwischen die Beschaffung verändert – fair gehandelte Produkte seien jetzt in Mensen, Kaffeeküchen und bei Hochschulfesten wo immer möglich Standard.

„Das Projekt war kein Selbstläufer“, so Nicole Fabisch, ISM-Professorin für Marketing & Sustainability Management und federführend bei der Umsetzung, „denn es verlangt von allen Mitarbeitenden wie auch von den Studierenden, die sich hierbei eingebracht haben, zusätzliche Energie“. Der ISM-Campus in Hamburg sei damit nun offiziell die einzige Fairtrade Hochschule in der Hansestadt.

Mehr Nachhaltigkeit in den Lehrfächern

ISM-Präsident Prof. Ingo Böckenholt nahm die Fairtrade Auszeichnung zum Anlass, allen zu danken, die sich für eine fairere Wirtschaftswelt engagieren: „Als Business-Hochschule betonen wir nicht nur fundierte Managementkompetenzen, sondern auch die Verantwortung in der Gesellschaft, die jedem Wirtschaftsakteur zukommt.“ Den vielfältigen Aspekten dazu widme sich nicht zuletzt das jüngst ins Leben gerufene Institut für Nachhaltige Transformation @ISM sowie z.B. der berufsbegleitende Master Studiengang Sustainability Management. Dabei sollen die Experten von morgen lernen, nachhaltige Transformation in unterschiedlichen Managementfeldern zu planen und umzusetzen, so die Uni. Die International School of Management (ISM) hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln, Stuttgart und Berlin. (pte/red)

Weitere Meldungen:

  1. Richter:innenwoche: Welche KI-Tools die Justiz erprobt
  2. Taylor Wessing holt Sabine Meister für Öffentliches Recht
  3. Grüne Hoffnungsträger im Tal des Todes: Tipps von der WU
  4. Thomas Grützner leitet Litigation & Trial bei Latham