Open menu
Business, Finanz, Recht

Schönherr berät América Movil bei Telekom-Deal mit ÖBAG

Christian Herbst ©Schönherr

Infrastruktur-Investoren. Schönherr berät América Móvil bei ihrem Deal mit ÖBAG sowie weiteren Maßnahmen zur Telekom Austria, einschließlich der Ausgliederung des Funkmasten-Geschäfts.

Schönherr hat laut den Angaben die mexikanische Amércia Móvil – kontrollierender Mehrheitsaktionär der Telekom Austria – bei der Verlängerung der Aktionärsvereinbarung mit der staatlichen Österreichischen Beteiligungs AG (ÖBAG) um 10 Jahre und damit verbundenen Maßnahmen beraten.

Die Transaktion

Die am 6. Februar 2023 getroffenen Vereinbarungen beinhalteten unter anderem die Unterstützung eines langfristigen Investitionspakets in den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes und High-Speed-Internets mit einem Gesamtvolumen von einer Milliarde Euro. Am 20. Februar 2023 vereinbarten América Móvil und ÖBAG die Ausgliederung des gesamten Funkturm-Geschäfts der börsenotierten Telekom Austria in Österreich und CEE in eine eigenständige, an der Wiener Börse notierte Gesellschaft zu unterstützen; der Aufsichtsrat der Telekom Austria fasste einen entsprechenden Genehmigungsbeschluss für das Projekt.

Der Vollzug der Ausgliederung bedarf laut den Angaben weiterer gesellschaftsrechtlicher und regulatorischer Genehmigungen und werde für die zweite Hälfte des Jahres 2023 erwartet. Das Schönherr Team für Amércia Móvil wurde von Christian Herbst (Partner) und Sascha Schulz (Partner) geleitet. Es umfasste weiters Günther Leissler (Partner) und Markus Fasching (Rechtsanwaltsanwärter).

    Weitere Meldungen:

  1. Zwei neue Partner bei Oberhammer Rechtsanwälte
  2. Mehr Medien-Beschwerden bei RTR wegen Online-Portal
  3. M&A-Markt in Österreich trotz Rückgang „resilient“
  4. Geodis übernimmt trans-o-flex mit Wolf Theiss