Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Recht

Rechtsthemen im Frühjahr: Verkehr, Klimakrise & Co

©ejn

Fachverlage. Updates zu Rechtsthemen im Verkehr bringen Neuerscheinungen wie das „FlexLex“ Luftfahrtrecht. Auch Klimaproteste, Klima-Verantwortung & Co sind im Blick.

So gehört zu den Neuerscheinungen, die Fachverlag Facultas ankündigt, konkret:

  • FlexLex Luftfahrtrecht (herausgegeben von Martina Flitsch),
  • FlexLex Gerichtspraxis
  • FlexLex Vergaberecht | Studium (Thomas Ziniel, Hg.)
  • FlexLex Verfassungsrecht – Öffentliches Recht Band I | Studium (Christian Piska, Hg.)
  • FlexLex Verwaltungsrecht – Öffentliches Recht Band II | Studium (Christian Piska, Hg.)

Die Ausgaben sind laut Verlag Kombinationen aus Print- und Digitalversion, mit Such- und Updatefunktionen.

Das Recht und die Klima-Kleber*innen

Ein aktuelles Thema wird in „Die Klimakrise und Ihre Verantwortung als Geschäftsführung“ (Austrian Standards) behandelt: Sie zeigt demnach auf, welche nationalen und internationalen klimapolitischen Rahmenbedingungen es gibt und wie sich diese auf unternehmerisches Handeln auswirken. Im Blick sind Corporate Social Responsibility (CSR) und ausgewählte österreichische gesellschaftsrechtliche Bestimmungen für AGs und GmbHs. Autor Armin Assadi ist Unternehmensjurist für Nachhaltigkeit und Sustainable Finance in einer österreichischen Bankengruppe.

Um „Gesundheit in der Klimakrise“ geht es in einer Neuerscheinung bei Manz: Ob Extremwetter wie Hitze, Dürren und Überschwemmungen, Epidemien oder Migrationsbewegungen: Die Folgen für die Gesundheit der Bevölkerung seien mannigfaltig und massiv. In der 2. Auflage von „Gesundheit in der Klimakrise“ betrachten die Autorinnen und Autoren um Herausgeber Hans-Peter Hutter Fragen wie etwa den aktuellen Stand der Klimakrise, die am meisten betroffenen Personengruppen, psychische Auswirkungen und mögliche neue Infektionskrankheiten.

Passend zum Thema – wenn auch von einem anderen Blickwinkel aus – ist das nächste „Rechtspanorama“ an der WU Wien: Dort wird am 20.3.2023 das Thema „Wie störend dürfen Klimaproteste sein?“ erörtert, Umweltaktivistin Lena Schilling ist mit am Podium.

Weitere Meldungen:

  1. Neues Buch zum Religionsrecht: So wandelt sich Europa
  2. Sichere AI für das Recht am 4Gamechangers Festival
  3. Neues Rechtshandbuch zu ChatGPT, Gemini & Co: Was erlaubt und verboten ist
  4. Dokumente prüfen: Linde bringt „Fraud Finder“ nach Österreich