Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Personalia, Tech

TU Graz: Stefanie Lindstaedt wird IDSA-Präsidentin

Stefanie Lindstaedt ©Lunghammer / TU Graz

Forschungsinstitute. Stefanie Lindstaedt, Data Science-Chefin der TU Graz, wird erste Präsidentin des neuen Institute of Digital Science Austria (IDSA).

Stefanie Lindstaedt, die amtierende Leiterin des Instituts of Interactice Systems and Data Science der TU Graz, wurde vom Gründungskonvent des Institute of Digital Science Austria in Linz zur Gründungspräsidentin designiert. Das IDSA ist die zuvor als „Technische Universität (TU) für Digitalisierung und digitale Transformation“ geplante neue Technik-Uni in Oberösterreich. Die TU Graz gratuliert Lindstaedt in einer Aussendung zur Wahl.

„Herzliche Gratulation an Stefanie Lindstaedt“, so Harald Kainz, Rektor der TU Graz: „Mit ihr gewinnt das Institute of Digital Science Austria nicht nur eine hervorragende Wissenschafterin und ausgewiesene Digitalexpertin, sondern auch eine ausgesprochen zielstrebige Forschungsmanagerin mit viel Erfahrung in leitenden Positionen. Ich wünsche Stefanie Lindstaedt und dem IDSA alles Gute und viel Erfolg.“

Die Laufbahn

Ihre akademische Laufbahn begann Lindstaedt an der TU Darmstadt, wo sie 1991 ihren Bachelor of Science in Informatik machte. Ihren Master of Science (1993) und ihren PhD (1998) schloss sie an der University of Colorado Boulder ab. Danach folgten Stationen bei Daimler Chrysler in Ulm (1998 bis 2000) und beim Startup GlobalSight, bevor sie schließlich im Jahr 2001 als Bereichsleiterin zur Know Center GmbH in Graz stieß.

Nach ihrer Habilitation in Angewandter Informatik im Jahr 2010 an der TU Graz wurde Lindstaedt 2011 Leiterin des damaligen Instituts für Wissensmanagement und Wissenstechnologien. Als dieses im Jahr 2017 mit dem Institut für Informationssysteme und Computer Medien zum Institute of Interactive Systems and Data Science fusionierte, übernahm sie dort die Leitung. Zusätzlich ist sie seit 2011 Geschäftsführerin der am Campus der TU Graz angesiedelten Know Center GmbH, einem Innovations- und Forschungszentrum für vertrauenswürdige KI und Data Science, an dem die TU Graz laut den Angaben zu 50 Prozent beteiligt ist.

Weitere Meldungen:

  1. Kanzlei Schiefer holt Kohlmann, Dinkic für ESG und Digitalisierung
  2. Alexander Nekolar ist neuer Präsident des Leasingverbands VÖL
  3. Versicherungsmakler: Neues Studium, KI-Tools, Private Equity-Aufmarsch
  4. Wolf Theiss macht Leonhard Wassiq zum Digital-Strategen