Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht, Steuer

BDO Austria mit erstem eigenen Nachhaltigkeitsbericht

Peter Bartos ©BDO / Martina Draper

Wien. Ab 2025 ist CSR-Berichterstattung Pflicht für größere Unternehmen: Kanzlei BDO Austria hat nun den ersten eigenen Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt.

„Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft sehr ernst. BDO versteht sich als sozial engagierte Organisation und verpflichtet sich zu nachhaltigem Handeln. Sustainability gehört nicht nur zu den Unternehmenswerten, sondern ist im Arbeitsalltag der verschiedenen Standorte verankert“, so Peter Bartos, Partner und Geschäftsführer bei BDO Austria.

2022 wurden laut den Angaben alle bestehenden Initiativen des Beratungsunternehmens im Bereich Nachhaltigkeit im sogenannten „BDO Corporate Social Responsibility Gremium“ zusammengeführt. Dieses steuert nun österreichweit die verschiedenen Projekte. „Unter anderem stehen für das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Projekten des Umwelt- und Sozialbereichs jährlich 5.000 Stunden bezahlter Arbeitszeit zur Verfügung“, so Bartos.

Beratung zum Thema Nachhaltigkeit

Im Rahmen der Sustainability Services unterstützt BDO auch Kunden bei Nachhaltigkeitsthemen. Die Services umfassen unter anderem die Umsetzung der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) und der Taxonomie-Verordnung, Beratung zur Nachhaltigkeitsstrategie, Green Recruiting und die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten, heißt es.

„Wir begrüßen die Ausweitung der Nachhaltigkeitsberichterstattung ab 2025, die zu mehr Vergleichbarkeit und Transparenz führt. Wir werden auch in den nächsten Jahren unser Engagement in allen Teilbereichen der Nachhaltigkeit weiter ausbauen“, so Bartos.

Weitere Meldungen:

  1. EU-Taxonomie: 83 Prozent der Firmen entblättern sich
  2. ESG in Krisenzeiten: Event und Nachhaltigkeitspreis
  3. Mazars segelt jetzt auch in Österreich unter Forvis Mazars-Flagge
  4. Neue Anwälte für Finanzen und Arbeitsrecht bei Baker McKenzie