Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht, Veranstaltung

Neue Veranstaltungen bei Jaufer, Dorda und Cerha Hempel

Clemens Hasenauer, Martin Selmayr, Benedikt Spiegelfeld ©Cerha Hempel

Wien. Cerha Hempel lud zur Veranstaltung „Europa – eine Ortbestimmung“. Dem Datenschutz widmete sich Dorda im „DSGVO Clarity Talk“. Und Jaufer beginnt eine neue Event-Serie zum Hauptthema Pleiten.

Unlängst lud die Wirtschaftskanzlei Cerha Hempel zu einer Veranstaltung der Eventreihe „Global Perspectives“. Dieses Mal stand der Event im Zeichen Europas: Eröffnet wurde der Abend von Benedikt Spiegelfeld, Of-Counsel bei Cerha Hempel, unter dem Titel „We all are overnewsed, but underinformed“.

Der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Martin Selmayr, referierte zum Thema „Europa – eine Ortsbestimmung“. Vor dem Hintergrund der aktuellen geopolitischen Entwicklungen betonte er dabei die Bedeutung der Europäischen Union und thematisierte ihre künftige Relevanz bei der Lösung von Zukunftsfragen.

DGSVO Clarity Talk bei Dorda

Am 27. März lud die Wirtschaftskanzlei Dorda zum ersten „DSGVO Clarity Talk“ des heurigen Jahres in die Kanzlei. Alexandra Ciarnau, Co-Head der Digital Industries Group bei Dorda, referierte dabei über das HinweisgeberInnenschutzgesetz. Er erklärte wie Unternehmen die Meldekanäle gestalten sollten und wo Handlungsbedarf bei etablierten Whistleblowing Hotlines besteht.

Daran anknüpfend führten Nino Tlapak und Axel Anderl durch aktuelle Entscheidungen des EuGH sowie der DSB. Nach einer Ausführung über die aktuellen Guidelines des EDSA zur rechtskonformen Ausgestaltung von Cookie Bannern von Alexandra Ciarnau, gab Felix Hörlsberger abschließend einen Überblick über die im letzten Quartal verhängten DSGVO-Strafen.

Vortragsreihe Plattform-WIS 2023 von Jaufer startet

Die Plattform für Wirtschafts-Insolvenz- und Sanierungsrecht, die von Anwalt Clemens Jaufer, Univ.-Prof. Bettina Nunner-Krautgasser und ao Univ.-Prof. Gerhard Schummer vor mittlerweile 13 Jahren initiiert wurde, begann am 23. März 2023 ihre heurige Vortragreihe. Das Generalthema lautete: „Finanzierung der Sanierung“.

Im Grazer Meerscheinschlössl der Karl-Franzens-Universität Graz folgten an die 100 Teilnehmer*innen dem Gespräch von Marie-Agnes Arlt (Gründungspartnerin von Arlt solutions und a2o) und Clemens Jaufer rund um das Thema „Die Finanzierung der Sanierung durch Gesellschafter“, so die Veranstalter. Unter Moderation der Grazer Insolvenzrichterin Kathrin Poltsch wurde im Anschluss zu aktuellen Fragen an der Schnittstelle zu Gesellschafts- und Insolvenzrecht diskutiert. Die nächsten Veranstaltungen sind für den 22.6. und 14.9.2023 geplant.

Weitere Meldungen:

  1. Verbund holt sich 500 Mio. Euro für Salzburg-Leitung mit White & Case
  2. Öffentliche Hand: Neuer Chef für das Bezirksamt Liesing
  3. Ersatzteile für die Flotte: Europart erhält frisches Geld mit Gleiss Lutz
  4. Deloitte holt Anwältin für Corporate/M&A von Schönherr