Open menu
Extrajournal.Net PRO ist nicht eingeschaltet. Aktivieren um vollständigen Inhalt anzuzeigen
Business, M&A, Recht

Pierer Mobility übernimmt Leoni mit Clifford Chance

©ejn

Autoindustrie. Die Pierer Mobility Gruppe übernimmt Autozulieferer Leoni mit 5 Mrd. Euro Umsatz im Rahmen einer Restrukturierung. Wirtschaftskanzlei Clifford Chance berät dabei. Konkret berät Clifford Chance laut den Angaben Gruppenchef Stefan Pierer und die Pierer Mobility Gruppe bei der laufenden Transaktion, bei der Stefan Pierer indirekt 100% der börsennotierten LEONI AG übernimmt. Die Unterzeichnung der finalen und verbindlichen Transaktionsdokumente wurde von Leoni am 3.4.2023 in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegeben.

Das Unternehmen

Leoni ist ein international tätiger Automobilkonzern mit einem Umsatz von mehr als €5 Milliarden im Jahr 2022. Als wichtiger Tier-1-Zulieferer ist Leoni sozusagen Teil der kritischen Automobilzulieferer-Infrastruktur. Nach dem im vergangenen Jahr gescheiterten Verkauf eines Teils der BG AM, einer Sparte der Leoni-Gruppe, habe sich die Pierer Mobility Group mit allen wichtigen Stakeholdern zusammengesetzt und sich durch eine verbindliche Eigenkapitalzusage von Stefan Pierer bereit erklärt, im Rahmen eines Restrukturierungsplans nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) €150 Millionen neues Kapital in die Leoni AG einzubringen und dafür 100 Prozent des Eigenkapitals zu übernehmen.

Gleichzeitig werden die Leoni-Gläubiger Forderungen in Höhe von €708 Millionen an eine von Stefan Pierer zu 100 % kontrollierte Gesellschaft im Tausch gegen einen Genussschein abtreten. Pierer werde diese Forderungen zusätzlich zu dem neuen Kapital in Höhe von €150 Millionen in Leoni einbringen, was zu einer erheblichen Entschuldung von Leoni führe.

Ein Rekord

Diese Restrukturierung ist laut Clifford Chance die erste dieser Größenordnung, die auf der Grundlage des StaRUG in Deutschland durchgeführt wird. Die Transaktion stehe noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Freigaben, der Genehmigung ausländischer Direktinvestitionen, der Einreichung und Umsetzung des StaRUG-Plans und weiterer Schritte. Stefan Pierer hält derzeit indirekt rund 20% der Anteile an der Leoni AG. Das Clifford Chance Kernteam steht unter der Leitung von Partner Stefan Sax (Restructuring, Frankfurt).

Weitere Meldungen:

  1. Wüstenrot hat eigene Bank gelauncht: Die Berater
  2. DLA Piper-Event: „Flexibel bleiben, hin und wieder etwas durchkämpfen“
  3. Clifford Chance holt Holger Lutz als Tech- und Digital-Chef
  4. Wirtschaftskanzlei Fieldfisher startet mit Büro in Österreich