Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht, Steuer, Tools, Veranstaltung

Diskussion: Strategien bei der Einführung von Tax Tech-Tools

Jürgen Stranimaier, Susanne Mortimore, Sophie Martinetz, Martin Grill, Andreas Rektenwald ©Christoph Dethloff

Wien. LexisNexis und Future Law luden zur Podiumsdiskussion in die Räumlichkeiten von BDO Austria, zum Thema „Der Einsatz von Tax Technology & Digitalisierung: Herausforderung Change Management bei der Einführung von Tools“.

Bei einem „Tax Tech Update“ des Fachverlags LexisNexis und Future Law diskutierten unlängst Vertreter der Steuerbranche in den Räumlichkeiten von BDO Austria über Herausforderungen bei der Einführung von Digitalisierungs-Tools.

Einführung als Chefsache

  • Susanne Mortimore (LexisNexis) erklärte, dass der Prozess durch Führungskräfte unterstützt werden muss. „Dies gilt für alle Prozesse und nicht nur bei den Kunden sondern auch bei den Mitarbeitern im eigenen Unternehmen. Wenn die Usability funktioniert, ist auch der Nutzen für den Anwender spürbar“, so Mortimore.
  • Jürgen Stranimaier (BDO Austria) ergänzte, dass auch er den Change Prozess vor allem als Führungsthema sieht und empfahl die Implementierung einer Person, die den Change Management Prozess begleitet. Dadurch sei es möglich, mit einem „Blick von außen alle mitzunehmen“, so Stranimaier.
  • Martin Grill (Ecovis) stellte fest, dass der „Value Ad“ der Steuerberatung auf der Beratung liegt. Dies ist laut Grill besser möglich, wenn die „Digitalisierung die Ressourcen dafür schafft“.
  • Andreas Rektenwald (Xion) führte anhand von Beispielen digitale Belegerkennung für Steuerberatungskanzleien vor.

Weitere Meldungen:

  1. 25. Forum Global von Rödl & Partner: Länder-Trends, Compliance & Co
  2. Sichere AI für das Recht am 4Gamechangers Festival
  3. Finanzstrafen: Mit Klaus Hübner im Prozess-Simulator und am Kamin
  4. Dokumente prüfen: Linde bringt „Fraud Finder“ nach Österreich