Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Motor, Recht

Neuer Ratgeber: Das Recht der Hunde

©Manz

Buch. Rund 600.000 Hunde leben in Österreich. Rechtlich gesehen ist ihr Dasein kompliziert, ein neuer Ratgeber soll Herrchen und Frauchen aufklären – vom Kauf über Chippen, Maulkorb und Hundeführerschein bis zu Urlaubsreisen.

Die laut Statistik Austria rund 600.000 in Österreich lebenden Hunde und ihre Besitzer*innen sind in vielfältiger und teils unübersichtlicher Weise von rechtlichen Regelungen betroffen, heißt es beim Verlag Manz: Auf rund 140 Seiten beleuchten die beiden Autoren in „Unsere Hunde im Recht“ Themen, mit denen sich Hundehalter*innen rund um Anschaffung und Haltung ihrer Haustiere kümmern müssen. „Die Entscheidung, einen Hund zu sich zu holen, sollte wohlüberlegt sein“, heißt es im Vorwort, „und zwar auch aus rechtlichen Gründen“.

Der Inhalt

In der Neuerscheinung geht es u.a. um die Themenkomplexe:

  • Ein Hund kommt ins Haus (Kauf, Schenkung, Erwerb von Welpen,…)
  • Hunde-Verbot in Mietwohnungen?
  • Meldepflicht, Haftpflichtversicherung, Hundeabgabe
  • Leinen- und/oder Maulkorbpflicht, Hundeverbotszonen
  • Der entlaufene Hund
  • Tierschutzbestimmungen für den Hund (Grundbedürfnisse, Verbot der Kettenhaltung,…)
  • Grundsätze der Hundeführung
  • Reisen mit dem Hund (das Auto und andere Verkehrsmittel, Europäischer Heimtierausweis)
  • „Auffällige“ Hunde und „Listenhunde“

In der Praxis sind die Dinge oft recht komplex. Oder hätten Sie spontant gewusst, was in Sachen Promille & Co für Halter*innen von „Listenhunden“ gilt – also die Besitzer von als gefährlich geltenden Hunderassen wie z.B. Bullterrier? Und wie sieht es mit dem Hundeführerschein aus, oder dem „Chippen“ von Hunden? Noch viele weitere Rechtsvorschriften werden beleuchtet, wobei natürlich die Landesgesetze nicht fehlen dürfen, sowie einschlägige Rechtsprechung.

Die Autoren

Das Autorenteam besteht aus Rechtsprofis, die auch auf Hunde-Erfahrung verweisen können:

  • Klaus Zeleny ist Ministerialrat am Verwaltungsgerichtshof, (Mit-)Autor verschiedener juristischer Werke, sowie Mitbesitzer von zwei Hunden und der Dog-City-bei-Linz.
  • Christoph Schmetterer war selbständiger Rechtsanwalt in Wien und arbeitet derzeit am Lehrstuhl Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte der Universität Halle (Saale) an seiner Habilitation. Außerdem unterrichtet er als Lektor Rechtsgeschichte an der Universität Wien.

Weitere Meldungen:

  1. Taylor Wessing holt Sabine Meister für Öffentliches Recht
  2. Thomas Grützner leitet Litigation & Trial bei Latham
  3. Anna Gaich wird neue Partnerin bei Kanzlei ScherbaumSeebacher
  4. Finanzstrafen: Mit Klaus Hübner im Prozess-Simulator und am Kamin