Open menu
Business, M&A, Recht

HPC-Anbieter Northern Data erhöht Kapital mit Gleiss Lutz

©ejn

High-Performance Computing. Kanzlei Gleiss Lutz berät das IT-Unternehmen Northern Data bei einer Erhöhung des Grundkapitals um 10 Prozent.

Die Northern Data AG ist ein globales B2B-Technologieunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main und weltweit verteilten Datacentern, das sich auf High-Performance Computing (HPC) Infrastruktur, ASIC-basierte Lösungen und GPU-basierte Cloud-Technologie spezialisiert hat.

Die Transaktion

Gleiss Lutz berät Northern Data bei einer am 12. April 2023 beschlossenen Erhöhung des Grundkapitals um 10 Prozent unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre sowie bei einer für den weiteren Verlauf des Jahres 2023 geplanten Bezugsrechtskapitalerhöhung, heißt es in einer Aussendung. Der Nettoemissionserlös aus der 10%-Kapitalerhöhung soll demnach zur Stärkung der Bilanz und Finanzierung des weiteren Wachstums der Gruppe verwendet werden.

Gleiss Lutz hat Northern Data zuletzt bei der Durchführung der virtuellen Hauptversammlung 2022 sowie 2021 bei den Erwerben des Bitcoin-Miners Bitfield und des IT-Infrastruktur Anbieters Decentric Europe beraten.

Die Teams

  • Inhouse beraten Group Chief Legal and Compliance Officer Jim Black und Deputy General Counsel Europe Martin Rinscheid.
  • Im Gleiss Lutz-Team sind Stephan Aubel (Federführung, Partner, Gesellschaftsrecht), Alexander Gebhardt (Counsel, Finance, beide Frankfurt), Walter Andert (Berlin), Christina Aye (Counsel) und Eva Henkel (alle Gesellschaftsrecht, beide Frankfurt).

Weitere Meldungen:

  1. BMD Cybercrime-Seminar: So reagieren Firmen richtig auf Attacken
  2. Event: „Ein Drittel der Informationen von ChatGPT ist falsch“
  3. ARAG dockt Rechtsschutz digital an die Makler an
  4. Top-Unternehmen verlieren 3.800 Mrd. Dollar an der Börse