Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia, Tools

Hackl und Unterberger jetzt Geschäftsführer bei Attensam

Michael Hackl ©Attensam / Stefanie Starz

Facility Services. Michael Hackl leitet in der Geschäftsführung von Attensam jetzt Töchter und Digitalisierung. Guido Unterberger übernimmt Personal und Organisation.

Die Unternehmensgruppe Attensam hat Anfang April die Geschäftsführung neu aufgestellt: Michael Hackl, seit 2011 bei Attensam, übernimmt laut einer Aussendung die Geschäftsführung Tochtergesellschaften und die Digitalisierungsagenden. Damit soll der Fokus auf die Weiterentwicklung in den Bundesländern und den EDV-Bereich verstärkt werden, wozu auch die Vereinheitlichung der IT-Infrastruktur gehöre.

Guido Unterberger ©Attensam / Stefanie Starz

Guido Unterberger widme sich als Geschäftsführung ab sofort den Unternehmensfeldern Personal und Organisationsentwicklung: Das Familienunternehmen als flexible und lernende Organisation aufzustellen, sei in sich wandelnden Zeiten unabdingbar. Er will demnach das Profil von Attensam als „stabiler und attraktiver Arbeitgeber“ weiter schärfen und unternehmensweite Maßnahmen initiieren, auch die Themen Nachhaltigkeit und Innovation spielen eine zunehmend wichtige Rolle, so Unterberger.

Die Eigentümerfamilie will ausbauen

Attensam ist auf Immobilien-Betreuung spezialisiert und hat im letzten Geschäftsjahr laut eigenen Angaben mit rund 1.540 Beschäftigten einen Umsatz von 94,8 Mio. Euro (plus 8,1%) erzielt. Rund die Hälfte des Geschäfts kommt aus der Region Wien, die Bundesländer-Töchter seien aber deutlich auf Wachstumskurs.

Laut Statement von Oliver Attensam, Geschäftsführung Attensam Unternehmensgruppe, gab es mehrere Gründe für den Umbau der obersten Managementebene: „Michael Hackl hat bei Attensam seine Leadership-Fähigkeiten bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Aufgrund seines großen fachlichen und internen Know-hows war es daher der nächste logische Schritt, ihn in die Geschäftsführung zu holen – es freut mich, dass er sein breites Wissen fortan bei den Tochtergesellschaften und im Digitalbereich verstärkt einbringen kann. Denn in Zukunft wird unser Unternehmen weiterwachsen. Dafür muss die organisatorische Entwicklung der Unternehmensgruppe aktiv und zukunftsorientiert gestaltet werden, ebenso wird die Suche und Entwicklung unseres Personals ein großes Thema bleiben – Guido Unterberger ist ein Vollprofi auf diesen Gebieten und deshalb prädestiniert für diese Aufgaben.“

Weitere Meldungen:

  1. KPMG bleibt Mieter von CA Immo am Berliner Kunstcampus
  2. „City Tower Vienna“ mit Gerichten wird verkauft: Die Berater
  3. Kurzzeit-Vermietern drohen in Wien bis zu 50.000 Euro Strafe, warnt Ergo
  4. BMD Unternehmertagung 2024: Fallen in Vermietung & Verpachtung