Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Personalia, Recht

Neue Anwältin bei Haslinger Nagele: Sophie Krennmayr

Sophie Krennmayr ©Roland Pelzl / Cityfoto

Linz. Sophie Krennmayr (28) ist jetzt Anwältin bei Kanzlei Haslinger / Nagele. Sie arbeitet im Team Strafverteidigung und Wirtschaftsstrafrecht.

Die Kanzlei setze damit ihren Wachstumskurs bei gleichzeitiger Kontinuität in der Personalentwicklung fort, heißt es in einer Aussendung: Sophie Krennmayr verstärke die bestehende Anwält*innenriege aus den eigenen Rängen im Team Strafverteidigung und Wirtschaftsstrafrecht rund um die beiden Partner René Haumer und Bernd Wiesinger.

Die Laufbahn

Dr. Sophie Krennmayr studierte und promovierte laut Kanzlei berufsbegleitend an der Johannes Kepler Universität Linz (Dissertation: „Eigengeldwäsche – Strafrechtliche Aspekte“). Ihre Laufbahn bei Haslinger / Nagele begann 2017 im Rahmen des pratice4jus-Programms im Team Strafrecht und führte über eine Tätigkeit als juristische Mitarbeiterin und Konzipientin nunmehr hin zur Rechtsanwältin.

Krennmayrs Tätigkeitsschwerpunkte liegen im allgemeinen Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht sowie in der Strafverteidigung von Unternehmen und natürlichen Personen. Dazu kommen Themen an der Schnittstelle zum Kartellrecht, zur Compliance und internen Ermittlungen. Die Beratung und Verteidigung von Kolleg*innen in berufsrechtlichen Angelegenheiten werde von ihr zudem ausgebaut, heißt es weiter. Die Haslinger / Nagele Rechtsanwälte GmbH hat derzeit rund 30 Anwält*innen und rund 130 Mitarbeiter*innen an den Standorten in Linz und Wien.

Weitere Meldungen:

  1. Marktführer Suzano steigt bei Lenzing ein: Schönherr hilft B&C
  2. Zentrasport überträgt sein Geschäft an ANWR mit bpv Hügel
  3. Handbuch Schiedsgerichtsbarkeit in neuer Auflage erschienen
  4. Kommunalkredit vergibt Kredit für PV-Projekt in Portugal mit PHH