Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, M&A, Recht

Wärmepumpen-Deal von Viessmann und Carrier Global: Die Kanzleien

Roman Perner, Michael Marschall ©Schönherr

Energiewende. Viessmann übergibt den Geschäftsbereich Climate Solutions an Carrier Global und wird gleichzeitig größter privater Carrier-Aktionär: Linklaters, Hengeler Mueller, Schönherr u.a. beraten.

Die Viessmann Group GmbH & Co KG hat angekündigt, ihren Geschäftsbereich Viessmann Climate Solutions mit der Carrier Global Corporation, einem weltweit führenden Anbieter von intelligenten Klima- und Energielösungen mit Hauptsitz in Palm Beach Gardens, Florida (USA), zusammenzuführen.

Carrier Global werde Viessmann Climate Solutions, den größten Geschäftsbereich der Viessmann Group, im Rahmen einer Bar- und Aktientransaktion zu einem Unternehmenswert von 12 Mrd. EUR erwerben. Die Viessmann Group wird dadurch zum größten privaten Anteilseigner von Carrier Global.

Die Kanzleien

  • Hengeler Mueller sowie Davis Polk & Wardwell beraten die Viessmann Group.
  • Carrier Global wird von Linklaters mit den Lead-Partnern Derek Tong und Timo Engelhardt betreut, außerdem von Paul, Weiss, Rifkind, Wharton & Garrison sowie von der österreichischen Wirtschaftskanzlei Schönherr.
  • J.P. Morgan Securites ist Financial Advisor für Carrier, Goldman Sachs übt diese Rolle für Viessmann aus.

Die Beratungsteams

Im Hengeler Mueller-Team für Viessmann Group sind (Corporate/M&A): Matthias Hentzen, Thomas Meurer (beide Partner, beide Federführung, Düsseldorf), Jan Häller (Associate, Frankfurt), Johannes Fütterer, Julia Redbrake, Benedikt Mertens (alle Associates, Düsseldorf); IP/IT: Wolfgang Kellenter (Partner), Matthias Rothkopf, Astrid Harmsen, Andrea Schlaffge, (alle Counsel), Johannes Jäkle (Associate, alle Düsseldorf); Steuerrecht: Matthias Scheifele (Partner, München), Sebastian Adam (Frankfurt), Isabella Zimmerl (München, beide Associates); Arbeitsrecht: Christian Hoefs (Partner), Andreas Kaletsch (Associate, beide Frankfurt); Kartellrecht: Thorsten Mäger (Partner), Anja Balitzki (Counsel), Sara Jungewelter (Associate, alle Düsseldorf); Öffentliches Wirtschaftsrecht: Vera Jungkind (Partnerin), Moritz Rademacher (Counsel), Sandra Plötz (Associate, alle Düsseldorf); FDI: Jan Schülting (Associate, Düsseldorf); Compliance: Constantin Lauterwein (Partner), Melena Krause (Associate, beide Berlin); Kapitalmarktrecht: Dirk Busch (Partner), Caspar Haarmann (Counsel, beide Düsseldorf); Finanzierung: Daniel Weiß (Partner), Nükhet Tanrikulu (Associate, beide Frankfurt); US-Recht: Davis Polk.

Im Team von Schönherr waren Roman Perner (Lead Partner), Michael Marschall, Verena Krikler (Associate), Volker Weiss (Partner), Lisa Todeschini, Constantin Benes (Partner), Franziska Oczlon und Michael Sturmair (Associate). Unterstützung erhielten sie von Kinga Hetényi (Partner), Adrian Menczelesz, Zsófia Rideg (Associate), Noémi Suller (Associate), Aron Hegyi (Associate), Noémi Csiki (Associate), Madalina Neagu (Partner), Mihaela Popescu, Djordje Trifunovic, Milos Jokic (Associate), Vladimír Čížek (Partner), Rudolf Bicek, Ján Farbiak und Jakub Bernik (Associate).

Weitere Meldungen:

  1. SAP-Spezialist Camelot geht an Accenture: Gleiss Lutz hilft den Verkäufern
  2. Hyundai Capital Bank macht Autokredite zu Geld mit White & Case
  3. Kanzlei PHH eröffnet einen zweiten Standort in Graz
  4. Hitachi verkauft Joint Venture-Anteil an Bosch mit Freshfields