Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht, Tools

Fachtagung: Große Sprachmodelle wie ChatGPT und Recht

©Manz

Linz. Große Sprachmodelle, wie ChatGPT, sind derzeit in aller Munde. Eine Tagung an der Kepler-Uni widmet sich dem Thema, im Herbst kommt der Tagungsband dazu.

Große Sprachmodelle, wie ChatGPT, sind derzeit in aller Munde. Im Rahmen der Tagung „ChatGPT & Co: Große Sprachmodelle – große Rechtsprobleme?“ widmen sich am 25.5.2023 das Linz Institute of Technology Law Lab der Johannes Kepler Universität Linz sowie das Software Competence Center Hagenberg dem Thema und werden es anschließend in einem Tagungsband bündeln, so Fachverlag Manz.

Die Themen

Der Einleitungstext zur Ankündigung der Veranstaltung wurde von der JKU passenderweise mit ChatGPT kreeiert: „Generative Pre-trained Transformer (GPT) ist eine leistungsstarke KI-Technologie. GPT kombiniert maschinelles Lernen und natürliche Sprachverarbeitungstechnologie, um ein Modell zu schaffen, das Daten in einer Vielzahl von Formaten und Sprachen verarbeiten kann. Es kann zur Erstellung von Texten, zur Vorhersage von Ergebnissen, zur Mustererkennung und zur Klassifizierung von Texten verwendet werden. Im Rechtswesen kann GPT für die Automatisierung von Verträgen, die Erstellung von Urteilen und die Unterstützung bei der Rechtsberatung eingesetzt werden.“

Behandelt werden konkret der technische und praktische Hintergrund, weiters einschlägige Rechtsgebiete (Urheberrecht, Zivilrecht, Medienrecht, …) und auch die Rechtsanwendung. Zahlreiche Beiträge beschäftigen sich mit ChatGPT aus unterschiedlichen rechtlichen Blickwinkeln und wagen einen Ausblick in die Zukunft, wie es heißt. Präsent bzw. die Herausgeber des künftigen Tagungsbandes sind:

  • Univ.-Prof. Michael Mayrhofer, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und Leiter des Linz Institue of Technology Law Lab, JKU Linz
  • Univ.-Prof. Thomas Bieber, Universitätsprofessor für Steuerrecht und Vorstand des Instituts für Finanzrecht, Steuerrecht und Steuerpolitik an der JKU Linz
  • Univ.-Prof. Mathis Fister, Universitätsprofessor an der JKU Linz und Rechtsanwalt in Klagenfurt/Wien
  • Univ.-Prof. Philipp Homar, Inhaber des Lehrstuhls für Intellectual Property am Institut für Unternehmensrecht der JKU Linz
  • DI Bernhard Nessler, Senior Research Project Manager des Software Competence Center Hagenberg
  • Univ.-Prof. Michael Tumpel, Professor für Betriebswirtschaftslehre an der JKU Linz und Institutsvorstand für betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Weitere Meldungen:

  1. Handbuch Schiedsgerichtsbarkeit in neuer Auflage erschienen
  2. Schönherr berät Verdane-Fonds bei Investition in Fiskaly
  3. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance
  4. Worthington schließt JV mit Hexagon: Baker McKenzie hilft