Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, M&A, Recht

Rhône Capital legt Angebot für RHI Magnesita: Die Helfer

Christian Herbst, Sascha Schulz ©Schönherr

Feuerfest-Industrie. Rhône Capital legt ein öffentliches Barangebot für bis zu 29,9% an RHI Magnesita. Als Berater sind Schönherr und Sullivan & Cromwell (Lead Counsel) aktiv.

Wirtschaftskanzlei Schönherr hat Rhône Capital beim öffentlichen Barangebot für bis zu 29,9% des Aktienkapitals an RHI Magnesita N.V. beraten. Die Angebotsunterlage wurde am 19. Juni 2023 veröffentlicht, nachdem die beabsichtigte Transaktion am 30. Mai 2023 angekündigt wurde, so die beratende Kanzlei.

Die Transaktion

Ignite Luxembourg Holdings Sarl, ein Unternehmen, das indirekt von Rhone Holdings VI LLC verwaltet wird, bietet demnach an, einen Anteil von bis zu 29,9% an RHI zu einem Preis von GBP 28,5 pro Aktie in bar zu erwerben, wodurch RHI Magnesita insgesamt mit GBP 1,34 Milliarden (ca. 1,57 Milliarden Euro) bewertet wird.

Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt behördlicher Genehmigungen und anderer üblicher Bedingungen, die mit einer öffentlichen M&A-Transaktion dieser Art verbunden sind. Der Abschluss der Transaktion werde für das 3. Quartal 2023 erwartet.

Das Unternehmen

RHI Magnesita ist ein globaler Anbieter von hochwertigen Feuerfestprodukten, mit rund 13.500 Beschäftigten in 33 Produktionsstätten und mehr als 70 Vertriebsbüros. Die Aktien des Unternehmens werden an der Londoner und Wiener Börse gehandelt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in den Niederlanden, die zentrale Verwaltung befindet sich in Österreich. Rhône wurde 1996 gegründet und ist ein global tätiges Private-Equity-Unternehmen.

Die Berater

  • Das Schönherr-Team, das Rhône in allen österreichischen rechtlichen Aspekten der Transaktion berät, wird von Sascha Schulz (Partner) und Christian Herbst (Partner) geleitet und von Volker Weiss (Partner), Evelin Hlina (Counsel), Zurab Simonishvili (Rechtsanwalt), Markus Fasching (Rechtsanwaltsanwärter) und Alexandra Gump (Rechtsanwaltsanwärterin) unterstützt.
  • Citigroup Global Markets ist Finanzberater, Sullivan & Cromwell (London) ist Lead Counsel der Transaktion.

Weitere Meldungen:

  1. Best Lawyers / Handelsblatt: DLA Piper froh über Ranking
  2. DCC kauft Secundo Photovoltaik mit Eversheds Sutherland und KPMG
  3. Hamburger HHLA kauft Roland mit Cerha Hempel und Taylor Wessing
  4. Freshfields berät Suzano beim Einstieg bei Lenzing