Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Recht

Uni Wien feiert Team: Platz 2 beim Pax Moot Court

Juridicum ©Barbara Mair

Antwerpen. Das Team der Uni Wien errang hinter Ljubljana Platz 2 beim internationalen Pax Moot Court-Wettbewerb: Insgesamt machten 28 Hochschulen bei der Endrunde mit.

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien freut sich über Platz 2 beim Pax Moot Court: Ihr Team nahm zum zweiten Mal an dem Bewerb teil, der heuer in Antwerpen ausgetragen wurde. Bei dem Studierendenwettbewerb befassen sich Teams aus aller Welt mit einem komplexen Fall aus dem internationalen Privat- und Zivilverfahrensrecht. Das Team des Juridicum bestand aus Caitlin Seybert, Gustav Kirchauer, Maximilian Murtinger und Vanessa Klein. Gecoacht wurde es von Professor Matthias Lehmann und Professor Chris Thomale sowie von Felix Krysa, Leonard Soldo und Verena Wodniansky-Wildenfeld.

Der Ablauf

Nachdem im Herbst 2022 der zu bearbeitende Fall veröffentlicht wurde, arbeitete das Team bis Ende März 2023 an den Schriftsätzen für die Kläger- und die Beklagtenseite und setzte unmittelbar nach deren Abgabe mit der Vorbereitung für die mündlichen Plädoyers fort, schildert die Uni Wien. In allen drei Wertungskategorien habe man herausragende Erfolge erzielt.

Am Ende qualifizierten sich 28 Unis für die mündlichen Runden. Im Finale unterlag das Wiener Team knapp der Universität Ljubljana, der man herzlich gratuliere. Daneben erhielt das Wiener Juridicum den Preis für den besten Schriftsatz aller 37 teilnehmenden Universitäten. Maximilian Murtinger und Gustav Kirchauer wurden außerdem im individuellen Ranking für das zweit- und drittbeste Plädoyer von über 120 Teilnehmer:innen ausgezeichnet.

Weitere Meldungen:

  1. Kommentar zum Wiener Baurecht erscheint in 6. Auflage
  2. Öffentliche Hand: Neuer Chef für das Bezirksamt Liesing
  3. Kurzzeit-Vermietern drohen in Wien bis zu 50.000 Euro Strafe, warnt Ergo
  4. FWF: Eva Kernbauer und Christoph Binder neu im Präsidium