Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, Recht

Die Inflation lässt langsam locker: 8 Prozent im Juni 2023

Tobias Thomas ©Statistik Austria / Ranger-Marton

Wien. Die Inflationsrate für Juni 2023 beträgt laut Schnellschätzung der Statistik Austria voraussichtlich 8,0 %. Das ist der niedrigste Stand seit Mai des Vorjahres.

Gegenüber dem Vormonat,  also Mai 2023, steigt das Preisniveau voraussichtlich um 0,5 %, so die Statistik Austria.

Die Ursachen

„Im Juni 2023 hat sich die Teuerung weiter eingebremst. Einer ersten Schätzung zufolge liegt die Inflation bei 8,0 %, nach 9,0 % im Mai. Das ist der niedrigste Wert seit Mai 2022. Der Rückgang geht in erster Linie darauf zurück, dass die Preise für Treibstoffe und Heizöl im Vergleich zum Juni des Vorjahres deutlich gesunken sind. Darüber hinaus haben sich die anhaltend hohen Preissteigerungen in der Gastronomie, bei Haushaltsenergie und bei Nahrungsmitteln im Juni weiter leicht abgeschwächt“, so Statistik Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

In Zahlen

Verbraucherpreisindex (VPI), Juni 2023:

  • +8,0 % zum Vorjahresmonat (vorläufige Schnellschätzung)
  • +0,5 % zum Vormonat (vorläufige Schnellschätzung)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex (HVPI), Juni 2023:

  • +7,8 % zum Vorjahresmonat (vorläufige Schnellschätzung)
  • +0,3 % zum Vormonat (vorläufige Schnellschätzung

Weitere Meldungen:

  1. Durchschnittsmieten steigen um 6,6 Prozent
  2. Tourismus-Akzeptanz in Österreich wird jetzt dauerhaft gemessen
  3. Gebäudesanierungen: Nach dem Boom kam der Crash
  4. „Mogelpackungen“ im Parlament: Wenig konkrete Pläne für Gesetz