Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, M&A, Recht

d&b Audiotechnik geht an Providence mit White & Case

©ejn

Frankfurt/London. White & Case berät Providence beim Erwerb der Mehrheit an der Cubes Holding GmbH, die hinter d&b Audiotechnik steht. Das Management soll an Bord bleiben.

Verkäuferin ist der französische Private-Equity-Investor Ardian. Das Unternehmen d&b Audiotechnik mit Hauptsitz in Backnang (Deutschland) wurde 1981 gegründet und ist einer der weltweit führenden Anbieter von professionellen Audio-, Video-, Licht- und Medienlösungen und -dienstleistungen, mit mehr als 1.000 Beschäftigten.

Käufer Providence mit Sitz in Rhode Island, USA, ist ein spezialisiertes Private-Equity-Unternehmen, das sich auf wachstumsorientierte Firmen in den Bereichen Medien, Kommunikation, Bildung und Technologie in Nordamerika und Europa konzentriert. Laut einem Handelsblatt-Bericht ist d&b insbesondere für seine Konzertlautsprecher bekannt; der bisherige Haupteigentümer Ardian habe seine Verkaufspläne bereits vor der Corona-Pandemie gehegt, was dann aber durch die negativen Effekte der Pandemie gebremst worden sei.

Das Management bleibt an Bord

Nun übernimmt also Providence: Die Transaktion werde voraussichtlich bis zum 31. Oktober 2023 abgeschlossen, vorbehaltlich der notwendigen und üblichen Abschlussbedingungen, so die beratende Kanzlei. Im Rahmen der Transaktion werde das Management-Team von d&b an der Seite von Providence reinvestieren und weiterhin das Tagesgeschäft des Unternehmens leiten.

Das White & Case Team unter Federführung der Partner Stefan Koch (Private Equity, Frankfurt) und Richard Jones (Private Equity, London) bestand aus den Partnern Tomislav Vrabec (Private Equity), Bodo Bender (Tax), Sebastian Stütze (Employment, Compensation & Benefits; alle Frankfurt), Tim Hickman, (Intellectual Property, London), Orion Berg (Trade, Paris), Sara Nordin (Trade) und Strati Sakellariou-Witt (Antitrust; beide Brüssel), Local Partner Thilo Wienke (Antitrust, Düsseldorf) sowie den Associates Michael Skouras, James Charteris-Black, Valeriya Anopchenko, Anthony Isichei (alle Private Equity), Claire Slunecko (Intellectual Property; alle London), Paul Kohlhaas, Kai Neumann, Michael Grambow (alle Private Equity, Frankfurt), Tommaso Poli (Antitrust), Julia Marssola (Trade; beide Brüssel), Shumpei Kogasaka (M&A/Corporate, Tokyo) und Diego Hernandez-Sampelayo Lara (M&A/Corporate, Madrid).

Weitere Meldungen:

  1. Cerha Hempel berät discoverIE beim Kauf von 2J Antennas
  2. 500 Mio. Euro für Continental AG mit White & Case
  3. Grünes Wachstum im Süden dank erneuerbarer Energie
  4. Nisshinbo verkauft TMD Friction Group an Aequita mit Gleiss Lutz