Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, Recht, Tools

KI und NFT bei Ritter Sport: Kanzlei Gleiss Lutz berät

©ejn

Stuttgart. Ein Gleiss Lutz-Team begleitet Süßwarenhersteller Ritter Sport bei der Nutzung von KI (vor allem was die Inhouse-Regeln betrifft) und beim Launch der ersten NFT-Kollektion.

Konkret habe Gleiss Lutz die Alfred Ritter GmbH & Co. rechtlich und strategisch im Umgang mit Künstlicher Intelligenz und der Nutzung von spezifischen KI-Anwendungen beraten und dabei insbesondere unternehmensinterne Richtlinien aktualisiert, heißt es.

Darüber hinaus habe Gleiss Lutz das Unternehmen beim Launch seiner ersten NFT-Kollektion beraten. Ritter nutze für diesen Schritt ins Metaverse die Ethereum Blockchain-Technologie für den Verkauf der Digital Collectibles.

Die Teams

  • Raphael Rozsa (Justiziar & Chief-Compliance-Officer) begleitete die Projekte für Ritter Sport inhouse. Die NFT-Markteinführung wurde daneben von Lena Schenk (Teamleitung Innovation Management), Niko Hetzel (Design & Creative Specialist) und Norman Schmidt (Global Brand Manager) begleitet.
  • Folgendes Gleiss Lutz-Team war für die Alfred Ritter GmbH & Co. KG tätig: Prof. Eric Wagner (Partner, Commercial), Moritz Stilz (beide Federführung, Gesellschaftsrecht, beide Stuttgart), Theresa Uhlenhut (IP/IT, München), Simon Clemens Wegmann (Berlin), Manuel Klar (beide Datenschutzrecht) und Johannes Bernhardt (IP/IT, beide München).

Weitere Meldungen:

  1. SAP-Spezialist Camelot geht an Accenture: Gleiss Lutz hilft den Verkäufern
  2. Hyundai Capital Bank macht Autokredite zu Geld mit White & Case
  3. Kanzlei PHH eröffnet einen zweiten Standort in Graz
  4. Gastbeitrag zur Verbandsklage: Die echte Sammelklage startet in Österreich