Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht

Immobilien: Fondsgrund kauft No. 1 mit Hogan Lovells

©ejn

Mannheim. Kanzlei Hogan Lovells berät Fondsgrund Investment beim Erwerb der Büro- und Hotelimmobilie „No.1“ für institutionelle Investoren.

Unter Leitung des Hamburger Partners Dirk Debald und der Hamburger Counsel Claudia Wolf hat Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells den Hamburger Investment- und Assetmanager Fondsgrund Investment beim Erwerb der Mannheimer Büro- und Hotelimmobilie „No.1“ für einen Club deutscher institutioneller Investoren beraten, heißt es in einer Aussendung.

Die Ende 2020 errichtete Immobilie befindet sich im Glückstein-Quartier am ICE-Bahnhof Mannheim und umfasst rund 19.200 Quadratmeter Mietfläche und 125 Stellplätze. Langfristiger Hauptmieter ist unter anderem ein Holiday Inn Hotel mit 150 Zimmern und 25 Jahren Mietvertragslaufzeit. Verkäuferin ist die zur Adler-Group gehörende Consus Real Estate.

Das Beratungsteam

Im Team von Hogan Lovells für Fondsgrund waren Dirk Debald (Partner), Claudia Wolf (Counsel), Katia Fernandez, Fabian Reischauer (Senior Associates), Laura Iva Savić (Associate) (alle Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg); Mathias Schönhaus (Partner), Anja Brunthaler, Marius Plum (Senior Associates) (alle Steuerrecht, Düsseldorf und München); Jörg Herwig (Partner, Corporate/ M&A, Frankfurt); Viktoria Winde (Associate, Bankaufsichtsrecht, Frankfurt). Weitere Berater: Birgit Böhn, Isabel Tannenberg (Kucera) (Hotelpachtvertrag).

Weitere Meldungen:

  1. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance
  2. Schüler bessern bei DLA Piper die Finanzen für die Rom-Reise auf
  3. NordLB verkauft Flugzeug-Kredite um 1,67 Mrd. Euro mit Hogan Lovells
  4. Worthington schließt JV mit Hexagon: Baker McKenzie hilft