Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, M&A, Recht

E+H berät Burgenland Energie beim Einstieg in SOLAH Group

Johannes Feilmair ©Marlene Rahmann

Eisenstadt. Die Burgenland Energie erwirbt ein Viertel des Photovoltaik-Spezialisten SOLAH Group. Kanzlei E+H war dabei behilflich.

Die E+H Rechtsanwälte GmbH hat die Burgenland Energie laut Aussendung beim strategischen Einstieg in die SOLAH Group begleitet. Die BE Solution GmbH, eine Tochtergesellschaft der Burgenland Energie, hat demnach eine Minderheitsbeteiligung von über 25% an der SOLAH Group erworben. Die Transaktion erhielt bereits die Freigabe von der Bundeswettbewerbsbehörde.

Ein Photovoltaik-Spezialist

Die SOLAH Group konzipiert und realisiert Photovoltaik-Systeme für Privat- und Geschäftskunden in Österreich. Die operativen Tochtergesellschaften der SOLAH Group bieten Dienstleistungen von Beratung über Planung bis zur Installation von PV-Anlagen an. Die gebündelte Expertise von SOLAH und BE Solution GmbH soll die Marktposition der SOLAH Group stärken und innovative Lösungen im Bereich erneuerbare Energien fördern, heißt es dazu.

Das Beratungsteam

Im Team von E+H für die Burgenland Energie waren: Johannes Feilmair (Federführung; Partner, Corporate/M&A + Real Estate), Jochen Anweiler (Partner, Kartellrecht), Natalie Hahn (Partnerin, Arbeitsrecht), Laura Glibušić (Rechtsanwaltsanwärterin, Corporate/M&A), Gabriel Straßer (Rechtsanwaltsanwärter, Corporate/M&A + Real Estate), Franziska Egger (Rechtsanwaltsanwärterin, Arbeitsrecht) und Katharina Schiretz (Rechtsanwaltsanwärterin, Kartellrecht).

Die Statements

„E+H freut sich, Burgenland Energie beim erfolgreichen Einstieg in die SOLAH Group unterstützt zu haben. Diese Beteiligung unterstreicht den kontinuierlichen Ausbau des erneuerbaren Energiesektors und die Bedeutung nachhaltiger Partnerschaften für eine grüne Zukunft“, so Johannes Feilmair.

„Die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Burgenland Energie und der SOLAH Group wird nicht nur die Position beider Unternehmen im Bereich nachhaltiger Energielösungen stärken, sondern auch einen entscheidenden Beitrag zur Förderung von erneuerbaren Energien leisten. In diesem Sinne herzlichen Dank an E+H für die erfolgreiche Zusammenarbeit“, wird Alexander Pultz, Geschäftsführer der BE Solution GmbH, in einer Aussendung zitiert.

Weitere Meldungen:

  1. Handbuch Schiedsgerichtsbarkeit in neuer Auflage erschienen
  2. Schönherr berät Verdane-Fonds bei Investition in Fiskaly
  3. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance
  4. Worthington schließt JV mit Hexagon: Baker McKenzie hilft