Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht, Steuer

Die Forschungsprämie in der Praxis: Update zum Handbuch

Die steuerliche Forschungsprämie ©LexisNexis

Förderungen. Die Forschungsprämie ist ein bewährtes Instrument zur Forschungsförderung. Ein Handbuch dazu wurde jetzt aktualisiert, verfasst u.a. von LeitnerLeitner-Beschäftigten.

Die Forschungsprämie ist ein mittlerweile bewährtes Instrument zur Forschungsförderung, das wesentlich zur im internationalen Vergleich attraktiven Förderquote in Österreich beiträgt, heißt es bei Verlag LexisNexis: Sie wird sowohl für eigenbetriebliche Forschung als auch für Auftragsforschung gewährt.

Das Grundprinzip: Für Aufwendungen von Unternehmen für Forschung und experimentelle Entwicklung kann eine Forschungsprämie in Höhe von 14 Prozent (vor 1. Jänner 2018: 12 Prozent) der Forschungsaufwendungen beansprucht werden. So soll das Investieren in Innovationen für Unternehmen attraktiver werden – und das Konzept geht auf, denn die Forschungsprämie wird rege genutzt. Wurden im Jahr 2017 noch 713 Millionen Euro beantragt, wurde im Jahr 2022 bereits ein Volumen von 1,18 Milliarden Euro eingereicht, verteilt auf 9.100 Forschungsprojekte.

Der Inhalt

Im Verfahren zur Beantragung der Forschungsprämie stellen sich laut den Autorinnen und Autoren allerdings vielfältige Fragen, z.B.:

  • Erfüllung der Voraussetzungen
  • inhaltliche Abgrenzung der F&E-Tätigkeit zu nicht begünstigten Tätigkeiten
  • Ermittlung der Bemessungsgrundlage
  • verfahrensrechtliche Fragestellungen
  • Bilanzierung der Forschungsprämie
  • finanzstrafrechtliche Einordnung

Das Fachbuch „Die steuerliche Forschungsprämie“, verfasst u.a. von LeitnerLeitner-Beschäftigten, soll diese Aspekte beleuchten und ist jetzt in 2., aktualisierter und erweiterter Auflage (284 S.) erschienen. Gedacht ist es als Orientierungshilfe im Praxiseinsatz; Zielgruppe sind Unternehmensprofis und ihre Berater:innen.

Das Autorenteam

Die Autorinnen und Autoren sind:

  • Mag. Katharina Füreder (Steuerberaterin; Director und Geschäftsführerin bei LeitnerLeitner)
  • Mag. Lisa Kinast Bsc (Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin; Managerin bei LeitnerLeitner)
  • Dr. Dr. Thomas Kühbacher (Institut für Unternehmens- und Steuerrecht / Finanzrecht der Universität Innsbruck)
  • Dr. Werner Pilgermair (Unternehmensberater, Universitäts- und Hochschullektor)
  • Prof. Dr. MMag. Peter Pülzl, LL.M. (Steuerberater; Institut für Unternehmens- und Steuerrecht / Finanzrecht der Universität Innsbruck; Mitglied des Fachsenats für Steuer- und Sozialrecht der KSW)
  • Mag. Natascha Stornig-Wisek (Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin; Partnerin und Geschäftsführerin bei LeitnerLeitner)

Weitere Meldungen:

  1. Kommentar zum Wiener Baurecht erscheint in 6. Auflage
  2. Neues Fachbuch: Die Regeln für Immobilienfonds
  3. 2 Millionen Bücher: Neues Bücherdepot für fünf Wiener Unis
  4. Neuerscheinung: Besteuerung von Krypto-Werten in Österreich, Italien, EU