Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia, Recht

SOS-Kinderdorf: Annemarie Schlack wird Geschäftsführerin

©ejn

Wien. Annemarie Schlack wird neue Geschäftsführerin von SOS-Kinderdorf Österreich. Sie kommt von Amnesty International.

Annemarie Schlack steige ab sofort als designierte Geschäftsführerin in die Arbeit von SOS-Kinderdorf Österreich ein und komplettiere ab 1. Jänner 2024 gemeinsam mit Christian Moser und Nora Deinhammer das aus drei Personen bestehende Führungsteam. Ihre Funktion umfasst die Agenden Betreuungs- und Beratungsangebote, Kinderschutz, Qualitäts- und Risikomanagement. Schlack folgt laut den Angaben auf Elisabeth Hauser, die sich nach 23 Jahren pensionsbedingt bei SOS-Kinderdorf verabschiede und sich neuen Aufgaben widme.

Kinderrechte immer im Mittelpunkt

Annemarie Schlack kehre damit zu ihren Wurzeln zurück: Ihre ersten Erfahrungen mit vulnerablen Kindern sammelte sie bei SOS-Kinderdorf International – in Slums in Bangalore und Indien, später beim Aufbau von Advocacy & Lobbying für Kinderrechte mit Büros in Brüssel, Genf und New York. Bereiche, die auch in ihrer neuen Funktion eine tragende Rolle spielen werden, wie es heißt.

Zu ihren Ausbildungsstationen gehören ein Jusstudium (Graz), ein Master in Konfliktlösung (Bradford, England) sowie Ausbildungen im NPO-Management (Wien), der Organisationsentwicklung und im Coaching. Schlack blicke auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in internationalen und nationalen NGOs zurück. In den vergangenen sieben Jahren war sie Geschäftsführerin bei Amnesty International Österreich mit den Schwerpunkten Menschenrechte, Entwicklungspolitik und globale Vernetzung.

Weitere Meldungen:

  1. NPO-Forum: Neuer Nonprofit-Kongress unter EY-Flagge an der WU Wien
  2. Neues Schutzgebiet für größten Gletscher gegen Pisten-Pläne
  3. Steuerbegünstigtes Spenden und Startup-Steuerregeln beschlossen
  4. DLA Piper und Freshfields starten Pro Bono-Initiative der Anwaltskanzleien