Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht, Veranstaltung

Podiumsdiskussion zu 1 Jahr Initiative „Women Go Panel“

©Christoph Dethloff

Wien. Zum Jubiläum der Initiative Women Go Panel fand in Wien eine Podiumsdiskussion zum Thema „Die besten Talente in Kanzleien – Geschlechtervielfalt für zufriedene Klient:innen“ statt.

Vor rund einem Jahr wurde die Initiative „Women Go Panel“ gegründet. Im Zuge dieser befragen Rechtsabteilungen Rechtsanwaltskanzleien zu deren Frauenanteil in der Partnerschaft und in der Belegschaft, sowie nach ihren Plänen um, bei einer allfälligen niedrigen Frauenquote, mehr Frauen einzustellen und ihre Gesamtzahl auch auf Partnerebene zu erhöhen.

Bei regelmäßigen Terminen treffen sich alle teilnehmenden Rechtsabteilungen und diskutieren die Erfahrungen. Unlängst fand nun der Paneltalk in der Erste Group Bank zum Thema „Die besten Talente in Kanzleien – Geschlechtervielfalt für zufriedene Klient:innen“ statt. Gerda Holzinger-Burgstaller, CEO der Erste Bank, eröffnete die Veranstaltung.

Es diskutierten Irene Klippl (Erste Group Bank), Birgit Leb (SCWP Schindhelm), Luciano Duque-Cordero (UniCredit Bank Austria), Bettina Knoetzl (Knoetzl), Irene Meingast (SCWP Schindhelm), Veronika Appl (DLA Piper) und Sophie Martinetz (Women in Law) darüber wie wichtig es ist, dass Rechtsabteilungen Anwaltskanzleien signalisieren, dass Ihnen diverse Teams in der Zusammenarbeit wichtig sind.

Podiumsdiskussion über Herausforderungen

Im Anschluss folgte eine Podiumsdiskussion über die Herausforderungen, denen Frauen auf dem Weg zu Führungspositionen begegnen sowie über Strategien, die sie nutzen können um Hürden zu überwinden. Ebenfalls wurde im Rahmen des Panels diskutiert, warum Frauen sich davor scheuen, Führungspositionen anzunehmen. Genannt wurden dabei unter anderem die Unvereinbarkeit mit Familienpflichten, Teilzeitmöglichkeiten, Arbeitsstrukturen und Netzwerke.

„Wir sehen schon die ersten Kanzleien, die konkret auf die Initiative Women Go Panel reagieren, da sie von Mandanten einen Brief zu diesem Thema bekommen. Viele Kanzleien wissen zwar vielleicht noch nicht, welche Maßnahmen sie konkret umsetzen sollen, fangen aber an, sich darüber konkret Gedanken zu machen“, so Martinetz.

Weitere Meldungen:

  1. Scheuwimmer Präsident der Österreichisch-Japanischen Gesellschaft
  2. Sportrecht als neue Disziplin bei FSM Rechtsanwälte
  3. Johannes Domanig ist neuer Litigation-Anwalt bei Brandl Talos
  4. Manuela Scheidl und Gregor Biley bilden neues Zivilrechtsteam bei NHP