Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht

Investoren stecken mehr Geld in Leipzigs S-Bahn mit Clifford Chance

©ejn

London/Frankfurt/Leipzig. Clifford Chance berät Rock Rail und Infracapital bei einer weiteren Investition in die Leipziger S-Bahn-Flotte: 41 neue Elektrozüge.

Rock Rail und Infracapital schlossen damit die Finanzierung der Züge für Lot 2 des Leipziger S-Bahn-Netzes 2025+ ab, heißt es in einer Aussendung. Das Clifford Chance Team beriet Rock Rail und Infracapital bereits im Dezember 2023, als die Finanzierung für Lot 1 abgeschlossen wurde.

Die Züge

Die neue Lot 2-Flotte bestehend aus 41 Siemens Mireo 3-Wagen-Zügen lasse die neue Leipziger S-Bahn-Flotte damit auf insgesamt 195 Siemens Mireo-Wagen anwachsen, die im Dezember 2026 in Betrieb gehen werden. Die Züge von Lot 2 werden zunächst an Die Länderbahn GmbH vermietet.

Die Transaktion ist laut den Angaben die dritte Investition von Rock Rail in den deutschen Schienenfahrzeugmarkt, wobei das Clifford Chance Team auch bei der ersten Transaktion im Jahr 2022 aktiv war. Im Team der Kanzlei bei dem aktuellen Deal waren Partner Paul Carrington (London) und Christof Häfner (Frankfurt, beide Global Financial Markets).

Weitere Meldungen:

  1. Best Lawyers / Handelsblatt: DLA Piper froh über Ranking
  2. DCC kauft Secundo Photovoltaik mit Eversheds Sutherland und KPMG
  3. Hamburger HHLA kauft Roland mit Cerha Hempel und Taylor Wessing
  4. Freshfields berät Suzano beim Einstieg bei Lenzing