Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht

DeepL holt sich 300 Mio. Dollar im KI-Hype: Taylor Wessing hilft dabei

Norman Röchert ©Clemens Mayer / Taylor Wessing

Köln. Das europäische Unternehmen DeepL, einer der Pioniere der Sprach-KI, holt ein Investment in Höhe von 300 Millionen US-Dollar (276,7 Mio. Euro) an Bord. Wirtschaftskanzlei Taylor Wessing war behilflich.

Das Investment in das von CEO Jaroslaw Kutylowski gegründete Kölner Unternehmen DeepL SE (Claim: „Der präziseste Übersetzer der Welt“) wurde laut einer Aussendung von Index Ventures angeführt. Neben den bestehenden Investoren IVP, Atomico und WiL beteiligten sich unter anderem Late-Stage-Investmentfirmen wie Iconiq Growth und Teachers‘ Venture Growth.

Ein Taylor Wessing-Team unter der Leitung des Berliner Partners Norman Röchert hat DeepL dabei in allen Aspekten des Investments rechtlich beraten, heißt es dazu. Taylor Wessing berate DeepL bereits seit mehreren Jahren, unter anderem bei der von IVP geführten Finanzierungsrunde im Jahr 2023. Die frische Geldspritze macht DeepL laut FAZ zum wertvollsten deutschen KI-Startup.

Die Aufgabe

Das Investment komme für DeepL in einer Phase signifikanten Wachstums und großer Dynamik, so Taylor Wessing: DeepL verfüge mittlerweile über mehr als 100.000 Kunden, darunter Unternehmen, Regierungen und andere Organisationen weltweit. Dazu zählen unter anderem Zendesk, Nikkei, Coursera und die Deutsche Bahn. Die Services von DeepL, wie etwa maschinelle Übersetzung, sind für User:innen innerhalb gewisser Grenzen kostenlos, für die Pro- bzw. Unternehmensversion muss bezahlt werden.

DeepL werde auch weiterhin in Forschung und Produktinnovation investieren, um sein Angebot an führenden KI-Kommunikationstools für Unternehmen zu stärken, heißt es. Das Unternehmen verdopple außerdem die globale Marktexpansion und die Rekrutierung von Talenten in verschiedenen Bereichen wie KI-Forschung, Produkt, Technik und GTM.

Das Beratungsteam

Im Team von Taylor Wessing Deutschland waren Norman Röchert (Federführung, Partner), Christopher Hildebrandt (Senior Associate), Felix Paul (Professional Support Lawyer), alle Corporate/Venture Capital, Berlin; außerdem Marc-Oliver Kurth (Partner, Corporate/ M&A, Berlin), Maria Weiers (Partnerin, Düsseldorf, Corporate/M&A) und Bert Kimpel (Partner, Tax, Düsseldorf).

Weitere Meldungen:

  1. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance
  2. Compliance Solutions Day 2024: Das steht diesmal auf dem Programm
  3. Schüler bessern bei DLA Piper die Finanzen für die Rom-Reise auf
  4. NordLB verkauft Flugzeug-Kredite um 1,67 Mrd. Euro mit Hogan Lovells