Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht, Steuer

Gertner verwandelt deutsche GmbH in österreichische GmbH mit CMS

©ejn

Wien. Die Gertner Group hat ihre deutsche Tochter nach dem neuen EU-Umgründungsgesetz „direkt“ in eine österreichische juristische Person verwandelt. Kanzlei CMS war behilflich.

Der Industrie-Ausrüster Gertner Group hat seine deutsche Tochtergesellschaft in eine österreichische GmbH mit Sitz in Wien umgewandelt. Es war eine der ersten Umwandlungen nach neuer EU-Rechtslage, heißt es bei der beratenden Kanzlei CMS.

Umgründen nach EU-Recht

Das neue EU-Umgründungsgesetz soll einen einheitlichen Rahmen für grenzüberschreitende Umwandlungen schaffen und damit die Mobilität innerhalb der EU erhöhen. „Wir haben Gertner zum EU-Umgründungsgesetz umfassend gesellschaftsrechtlich und steuerrechtlich beraten und sind stolz, eine der ersten Umwandlungen nach neuer Rechtslage erfolgreich abgeschlossen zu haben“, so CMS-Partnerin Sibylle Novak.

Das Beratungsteam

Neben Partnerin Sibylle Novak war auch Anwalt Thomas Aspalter Teil des österreichischen CMS Teams. Auf deutscher Seite wurde Gertner von Partner Richard Mitterhuber und Principal Counsel Petra Stoeckle beraten, beide von CMS München.

Weitere Meldungen:

  1. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance
  2. Worthington schließt JV mit Hexagon: Baker McKenzie hilft
  3. Japanische Rohto kauft Mehrheit an Sigmapharm/MoNo mit EY Law
  4. Best Lawyers / Handelsblatt: DLA Piper froh über Ranking