Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht, Steuer

Mazars segelt jetzt auch in Österreich unter Forvis Mazars-Flagge

Peter Wundsam ©Mazars Austria

Wien. Mazars aus Europa und Forvis aus USA starten jetzt offiziell das neue „Forvis Mazars“-Netzwerk: Die Allianz hat 40.000 Beschäftigte, rund 220 davon in Österreich.

Mazars mit HQ in Frankreich ist als internationale Partnerschaft in über 100 Ländern tätig, heißt es in einer Aussendung. Forvis wiederum ist eine der großen Kanzleien in den USA. Gemeinsam gehöre man zu den Top-10 der Branche und erreiche einen Wert von 5 Milliarden US-Dollar. Nun wurde der offizielle Start des im November paktierten Netzwerks verkündet. Forvis Mazars Österreich kommt derzeit auf elf Partner:innen und mehr als 220 Beschäftigte. Die internationale Partnerschaft hat laut den Angaben mehr als 40.000 Mitarbeitenden in über 100 Ländern.

In den Top-10 unterhalb der Big Four

Als Netzwerk von zwei Unternehmen sei das neue „Forvis Mazars“ einzigartig auf dem Markt und biete die Agilität, Kapazität und Abdeckung, um Kundinnen und Kunden überall auf der Welt zu unterstützen, wird versprochen. Man sieht sich damit auch als Gegengewicht zur hohen Marktkonzentration der Wirtschaftsprüfer- und Steuerberater-Branche, die an der Spitze vom globalen Oligopol der „Big Four“ beherrscht wird.

Das Netzwerk besteht aus zwei Mitgliedern: Forvis Mazars, LLP in den Vereinigten Staaten und Forvis Mazars Group SC, einer international integrierten Partnerschaft, die in über 100 Ländern tätig ist. Das Netzwerk werde durch eine Struktur verwaltet, die ein Global Network Board umfasst, das für eine nahtlose Zusammenarbeit und Betreuung von Kundinnen und Kunden weltweit verantwortlich sei.

„Wir sind optimal aufgestellt, um unter einer globalen Marke Spitzenleistungen zu erbringen. Kundinnen und Kunden profitieren weltweit von konsistenten, hochwertigen Dienstleistungen, während wir flexibel auf ihre individuellen Anforderungen eingehen. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit Forvis Mazars die Standards des Kundenservice erhöhen und zukünftige Bedürfnisse in den lokalen Märkten besser erfüllen werden“, so Peter Wundsam, Managing Partner Forvis Mazars in Österreich.

Weitere Meldungen:

  1. KI-Beauftragte in Steuerberatung & KMU: Neue Termine bei BMD
  2. Neue Anwälte für Finanzen und Arbeitsrecht bei Baker McKenzie
  3. 25. Forum Global von Rödl & Partner: Länder-Trends, Compliance & Co
  4. Finanzstrafen: Mit Klaus Hübner im Prozess-Simulator und am Kamin