Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia

Eine neue Chefetage für Großbäcker Ankerbrot: Karger scheidet aus

Johannes Ruisz, Birgit Aichinger und Walter Karger ©ANKER / Xenia Trampusch

Management. Ex-Vöslauer-Managerin Birgit Aichinger und Johannes Ruisz sind künftig die Geschäftsführer von Ankerbrot, zuständig für Kaufmännisches bzw. Produktion.

Führungswechsel beim ostösterreichischen Großbäcker Ankerbrot: Als Vorstand der Ankerbrot-Muttergesellschaft Austro Holding AG habe Walter Karger, zunächst als Aufsichtsrat, dann als CEO die Aufgabe übernommen, das mehr als 130 Jahre alte Traditionsunternehmen zukunftsfit aufzustellen. Dazu gehörte u.a. die Übersiedlung der Produktion von ihrem traditionellen Standort in Wien-Favoriten ins 44 km entfernte niederösterreichische Lichtenwörth: „Wiener Traditionsbäckerei lichtet den Anker“ betitelte das die Tageszeitung Kurier.

Mit der Eröffnung des neuen Produktionsstandortes in Lichtenwörth und dem ebenfalls bereits erfolgten Einzug in die Haidingergasse in Wien Landstraße (Verwaltung und Ausbildungszentrum) beende Karger nun vereinbarungsgemäß seine Tätigkeit als operativer Geschäftsführer. Ankerbrot werde er auch in Zukunft verbunden bleiben, nämlich als Gesellschaftervertreter der Austro Holding im Aufsichtsrat.

Die neue Chefetage

Die operative Leitung des Unternehmens wird zukünftig von einem Duo wahrgenommen werden. Dazu startet ab September Birgit Aichinger als kaufmännische Geschäftsführerin bei Ankerbrot. Sie habe zuvor bei Vöslauer Vertrieb, Marketing, die Produktentwicklung und den Unternehmensbereich Nachhaltigkeit geleitet, bevor sie 2018 die gesamte kaufmännische Geschäftsführung der Vöslauer Mineralwasser GmbH übernahm.

Johannes Ruisz, seit 2016 in den verschiedenen Funktionen bei Ankerbrot tätig, leitete schon bisher die Bereiche Produktion und Supply Chain und war damit auch zuständig für Planung und Umsetzung des Neubaus in Lichtenwörth. Als Geschäftsführer Produktion soll er für die entsprechende Kontinuität sorgen, wie es heißt.

Weitere Meldungen:

  1. Agrana holt Stephan Meeder für Revision in den Vorstand
  2. Generationenwechsel im Vorstand von Konfitüre-Unternehmen Darbo
  3. KI und NFT bei Ritter Sport: Kanzlei Gleiss Lutz berät
  4. iglo Österreich macht Ines Franke zur Country Managerin