Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht, Tools

Storyblok erhält 80 Mio. US-Dollar mit Schönherr und Wolf Theiss

Thomas Kulnigg ©Schönherr

Linz. Schönherr hat das österreichische Scale-up Storyblok bei einer Serie-C-Finanzierung über 80 Mio. US-Dollar beraten. Auch Wolf Theiss u.a. waren aktiv.

Schönherr hat das österreichische Scale-up-Unternehmen Storyblok bei seiner Serie-C-Finanzierung in Höhe von 80 Mio. US-Dollar beraten. Durch die neue Geldspritze erhöht sich die Gesamtsumme laut den Angaben auf 138 Mio. US-Dollar. Es ist die bisher größte Finanzierungsrunde in diesem Jahr, so eine Aussendung der beratenden Kanzlei.

Die Pläne

Mit dieser Finanzierung will Storyblok u.a. sein Wachstum in den USA und Europa beschleunigen. Die Serie C wird von der US-Investmentfirma Brighton Park Capital angeführt, mit Beteiligung der bestehenden Investoren HV Capital, Mubadala Capital, 3VC und firstminute capital.

Schönherr hat Storyblok zu den relevanten rechtlichen Aspekten der Finanzierung beraten. Diese Finanzierungsrunde folge auf eine Serie-A-Finanzierung über 8,5 Mio. US-Dollar im Februar 2021 und eine Serie-B-Finanzierung über 47 Mio. US-Dollar im Mai 2022, bei denen Schönherr Storyblok ebenfalls beraten hat.

Das Unternehmen

Die Storyblok GmbH ist ein 2017 in Linz gegründetes Start-up, das ein „Headless CMS“ entwickelt hat: Eine solche Variante des Content Management Systems (CMS) kann über ein zentrales Backend erstellte Inhalte per API an verschiedene Frontends (z.B. Website, App, Online-Shop) ausspielen. Konzipiert ist die Storyblok-Lösung sowohl für technische wie auch für nicht-technische Benutzer:innen wie Marketer:innen, heißt es.

Die Beratungsteams

  • Das Schönherr-Team, das Storyblok beriet, wurde von Thomas Kulnigg (Partner) geleitet und bestand außerdem aus Clemens Pretscher (Rechtsanwalt), Michael Woller (Partner) und Dominik Tyrybon (Rechtsanwalt).
  • Brighton Park Capital wurde von Paul, Weiss, Rifkind, Wharton & Garrison LLP und Wolf Theiss (Lead Partner: Hartwig Kienast) beraten.

Weitere Meldungen:

  1. Kommunalkredit vergibt Kredit für PV-Projekt in Portugal mit PHH
  2. Gleiss Lutz begleitet Siemens beim Verkauf der Wiring-Accessories-Sparte in China
  3. Schönherr berät Verdane-Fonds bei Investition in Fiskaly
  4. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance