Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, Recht

Deutsche Bank holt sich frisches Kernkapital mit Hengeler Mueller

©ejn

Frankfurt. Die Deutsche Bank holt sich 1,5 Milliarden Euro in Form von zusätzlichem Kernkapital (AT1). Kanzlei Hengeler Mueller half dabei.

Die Deutsche Bank AG hat Kapitalinstrumente des zusätzlichen Kernkapitals (Additional Tier 1-Kapitalinstrumente) im Nennwert von 1,50 Milliarden Euro begeben, so Kanzlei Hengeler Mueller, die die Joint Lead Manager bei der Transaktion beraten hat. Die Wertpapiere haben demnach einen jährlich zahlbaren fixen Zinskupon von 8,125 Prozent bis zum 30. April 2030. Der Zinssatz werde ab dem 30. April 2030 für jeweils fünf Jahre neu festgesetzt auf der Basis des dann geltenden fünfjährigen Euro Swap-Satzes plus des anfänglichen Kreditaufschlags von 5,261 Prozent p.a.

Das Beratungsteam

Im Hengeler Mueller-Team waren (im Kapitalmarktrecht): Alexander Rang (Partner, Federführung), Pascal Brandt, Konrad Schäfer (beide Associates, alle Frankfurt); im Steuerrecht: Matthias Scheifele (Partner), Tim Würstlin (Associate, beide München).

Weitere Meldungen:

  1. Kommunalkredit vergibt Kredit für PV-Projekt in Portugal mit PHH
  2. Gleiss Lutz begleitet Siemens beim Verkauf der Wiring-Accessories-Sparte in China
  3. Schönherr berät Verdane-Fonds bei Investition in Fiskaly
  4. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance