Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht, Steuer

10.000 wollen ein WU-Studium beginnen: So läuft der Aufnahmetest ab

©WU Wien

Wien. Bei den Registrierungen für Bachelorstudien gibt es mit 10.000 Kandidaten einen neuen Rekord an der Wiener Wirtschaftsuni. Heuer finden daher wieder Aufnahmeprüfungen statt, so die WU.

Im Jahr 2024 sind die Registrierungszahlen nochmals gestiegen und übersteigen die Anzahl der verfügbaren Studienplätze für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WISO), Wirtschaftsrecht (WIRE) und Business and Economics (BBE) bei weitem, teilt die Wiener Wirtschaftsuniversität (WU) mit. Insgesamt seien nach Stufe I des Aufnahmeverfahrens (Absolvierung der Online-Self-Assessments) über 10.000 Personen zu den Aufnahmeprüfungen Ende Juni und Anfang Juli zugelassen.

  • Im Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften wurde der Registrierungsrekord des Vorjahres gebrochen: Auf 2.703 Plätze kommen knapp 5.000 Registrierungen.
  • Auch für das Studium Wirtschaftsrecht gibt es mit mehr als 1.900 Registrierungen ein Allzeithoch. Hier stehen 870 Studienplätze zur Verfügung.
  • Auf einen der 240 verfügbaren Plätze im englischsprachigen Bachelorstudium Business and Economics kommen rund 14 Bewerber*innen, 3.360 in Summe.

Der Ablauf

Die Timeline für Aufnahmeprüfungen laut WU:

  • 18.6.2024: Online-Aufnahmeprüfung (BBE)
  • 2.7.2024: Online-Aufnahmeprüfung (WISO)
  • 9.7.2024: Aufnahmeprüfung in Präsenz (WIRE)

In der ersten Stufe des Verfahrens haben die Bewerber*innen ein Online-Self-Assessment durchlaufen. Als zweite Verfahrensstufe finden in den nächsten Wochen nun die Aufnahmeprüfungen statt, so die WU. Der Auftakt zu den Prüfungen findet am 18. Juni in Form einer Online-Prüfung für Business and Economics statt. Das soll den internationalen Bewerber*innen eine Anreise nach Wien ersparen. Am 2. Juli folgt aufgrund der großen Teilnehmer*innenzahl ebenfalls eine Online-Prüfung für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Damit sich die Bewerber*innen mit der Online-Prüfungsumgebung sowie dem Ablauf vertraut machen können, biete die WU je zwei Testexamen an.

Am 9. Juli findet die Aufnahmeprüfung für Wirtschaftsrecht in Präsenz am Campus WU statt. Damit sich die Bewerber*innen darauf vorbereiten können, findet vom 5. bis 7. Juli ein gemeinsames Lernwochenende statt. Dazu stehen den angehenden Wirtschaftsjurist*innen spezielle Lernplätze am Campus zur Verfügung. Außerdem bieten Wirtschaftsrechtsprofessor*innen Unterstützung bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen an und führen Vorbereitungskurse durch, in denen alte Prüfungsfälle und Beispielfragen besprochen werden.

Viel Interesse, viel Freude

Der neue WU-Rektor Rupert Sausgruber freut sich in einer Aussendung über das ungebrochene Interesse an einem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien, wie es heißt: Dies spreche für die hohe Qualität, aber auch für den Bekanntheitsgrad der wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Studien an der WU. „Studieninteressierte wissen, dass sie mit einem WU-Abschluss bestens auf die Herausforderungen der Zukunft und des Berufslebens vorbereitet sind. Uns ist es wichtig, unsere zukünftigen Studierenden bereits im Vorfeld zu begleiten und zu unterstützen. Ich rate allen, die Testexamen zu absolvieren oder das angebotene Lernwochenende zu nutzen. So gelingt der Start“, so Sausgruber.

 

Weitere Meldungen:

  1. Kommentar zum Wiener Baurecht erscheint in 6. Auflage
  2. Öffentliche Hand: Neuer Chef für das Bezirksamt Liesing
  3. Kurzzeit-Vermietern drohen in Wien bis zu 50.000 Euro Strafe, warnt Ergo
  4. Roman Bauer wird neuer Geschäftsführer am Donauturm