Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Recht, Tools

Zurich startet virtuelle Rechtsschutz-Beratung per „MeetingLawyers“-App

Die MeetingLawyer App im Einsatz ©Zurich

Digitale Dienstleistung. Rechtsschutzkunden von Zurich können sich künftig spontan digital rechtlich beraten lassen. Eine App stellt die Verbindung her. Das geht überall, aber nicht immer.

Die neue virtuelle Beratung, die für Rechtsschutzkunden der Zurich Gruppe Deutschland angeboten wird, funktioniert ohne weitere Zusatzkosten durch die Chatmöglichkeit in der neuen App „Dein Anwalt“, so eine Aussendung des Versicherers. Die App stellt demnach den Kontakt zu unabhängigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten her, die auf die wichtigsten Rechtsgebiete Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Grundstücksrecht und Vertragsrecht spezialisiert sind. Alle Chats seien dabei vollständig vertraulich. Auch ein Upload von Dokumenten ist möglich.

„Vollständig digitaler Kanal“

Zurich erweitert mit dem neuen Rechtsservice sein Rechtsberatungsangebot um einen vollständig digitalen Kanal und erhofft sich davon offensichtlich viel: „Mit der Chatfunktion in der App sind wir in Deutschland Vorreiter. Wir bieten damit unseren Kunden ein komplett digitales und vor allem niedrigschwelliges Angebot zur unkomplizierten Rechtsberatung. Unsicherheiten in Alltag und Job können so – quasi direkt aus der Hosentasche – schnell rechtlich eingeordnet werden“, so Arndt Stange, Leiter der Zurich Rechtsschutz GmbH.

Frühzeitige professionelle Beratung helfe den Kunden auch, spätere nervenaufreibende Streitfälle zu vermeiden, so Stange. Was, auch wenn es in der Aussendung nicht erwähnt wird, für den Rechtsschutzversicherer zweifellos ein wichtiger Punkt ist: Ein Rechtsstreit, der gar nicht erst ausbricht oder zumindest einvernehmlich gelöst werden kann, kommt für den Versicherer wesentlich günstiger als ein Gerichtsverfahren. Die neue Zurich-Beratung per App umfasst auch Rechtsgebiete, die „der Kunde oder die Kundin vielleicht nicht in den Rechtsschutzvertrag eingeschlossen hat“, so Stange.

Überall, aber nicht rund um die Uhr

Die App wurde zusammen mit dem spanischen Start-up „Meeting Lawyers“ entwickelt, das auch die Auswahl der Anwälte stelle. Nach dem Download von „MeetingLawyers“ aus den AppStores von Apple oder Android muss einmalig die Nummer der Versicherungspolizze eingegeben werden. Anschließend hat man mit „Meeting – Lawyers Dein Anwalt – powered by Zurich“ seinen Anwalt oder Anwältin sozusagen überall dabei.

Aber nicht rund um die Uhr: Die Service-Zeiten sind laut den Angaben werktags zwischen 9 und 15 Uhr. Neben der App gibt es für Zurich-Rechtsschutzkunden auch Services wie Möglichkeiten zur Mediation, eine Anwalt-Hotline, eine Bußgeld- bzw. Vertrags-Check oder die Überprüfung der Nebenkostenabrechnung.

Weitere Meldungen:

  1. Infina startet Wohnbau-Kreditabsicherung mit Partnern
  2. RWTÜV steigt bei innovation service network ein mit Cerha Hempel
  3. Scheuwimmer Präsident der Österreichisch-Japanischen Gesellschaft
  4. ERGO startet neue Zahnerhaltversicherung in Österreich