SteuerExpress: Kann man Bewusstseinsbildung in der Wüste und bessere Zähne von der Steuer absetzen?

©ManzEin gutes neues Jahr 2019: Zum Jahresauftakt zwei ungewöhnliche Sachverhalte aus dem Einkommensteuerrecht: Fall 1 behandelt die Geltendmachung von Ausbildungskosten (15 Jahre, Bewusstseinsbildnerin, inkl Fortbildungsreise in die tunesische Wüste), Fall 2 die steuerliche Abzugsfähigkeit von Zahnimplantaten (Posaunist, Schneidezähne = Werbekosten, sonstige Zähne = außergewöhnliche Belastung). Beide Artikel wurden von Dr. Clemens Endfellner verfasst. Neue Erkenntnisse zur Berechnung des Vorsteuerschlüssels liefert der EuGH (Beitrag: Dr. Anna Schefzig).

>>> Weiter

(Werbung)