PatG aktuell: kompakt und praxisorientiert kommentiert

(Sponsored)

B100586 195x300Antworten auf patentrechtliche Fragen

Der neue Kommentar zum PatG bietet eine ausführliche Darstellung des österreichischen Patent- und Gebrauchsmusterrechts mit besonderem Fokus auf:

    • Patentverletzung und Verletzungsverfahren
    • Patentierbarkeit und Nichtigkeit
    • Europäische Patente und internationale Anmeldungen
    • Patentamtliches Verfahrensrecht und Rechtsmittel
    • europarechtliche Rahmenbedingungen, insbesondere BioPatRL, RechtsdurchsetzungsRL und ProduktpiraterieVO
    • Querbezüge zum Lauterkeits-, Kartell-, Steuer-, Vergabe- und Insolvenzrecht
    • Vergleiche mit dem EPÜ und dem deutschen Patentrecht

Mehr Infos unter: Linde Verlag

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

Alles über Mitunternehmerschaften

(Sponsored)

HB MitunternehmerschaftenVon der Gründung bis zur Beendigung: Mitunternehmerschaften im Fokus

Von der Gründung über die laufende Besteuerung und die Anteilsübertragung bis hin zur Beendigung: Das „Handbuch Mitunternehmerschaften“ bietet eine umfassende ertragsteuerliche Untersuchung von gewerblichen Mitunternehmerschaften.

Aus dem Inhalt:

    • Rechtsformen der Personengesellschaften
    • Mitunternehmerbegriff und Gewinnermittlungstheorien
    • Gründung einer (gewerblich tätigen) Mitunternehmerschaft
    • Laufende Besteuerung der Mitunternehmerschaft bzw. der Mitunternehmer
    • Übertragung eines Mitunternehmeranteils
    • Die Aufgabe einer Mitunternehmerschaft
    • Die relevanten Rechnungslegungsnormen zu den jeweiligen steuerlichen Ausführungen

Mehr Infos unter: Linde Verlag

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

Das Wiener Baurecht kommentiert

(Sponsored)

BauR WienMit der großen BO-Novelle 2018

Vom Baugesetzbuch über die Bautechnikverordnung und das Kleingartengesetz bis zum Kanalgesetz: Mit der neuen Auflage des Kommentars „Baurecht Wien“ haben Sie die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des Wiener Baurechts kommentiert und auf dem neuesten Stand zur Hand.

Die 6. Auflage berücksichtigt neben aktueller Judikatur der Höchstgerichte und den OIB-Richtlinien 2019 vor allem die umfangreiche Bauordnungsnovelle 2018. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

    • Novelle LGBL 2018/37: Erschwerung des Abbruchs bei Altbauten
    • Novelle LGBl 2018/69 (BO-Novelle 2018): Vereinfachtes Baubewilligungsverfahren für kleinere Bauführungen, Änderung der Widmungskategorie „förderbarer Wohnbau“ auf „geförderten Wohnbau“, Erleichterungen der Stellplatzpflicht, Regelungen bei Treibhausgas-Emissionen, Erstellung von Energieraumplänen, Dämmung der obersten Geschoßdecke bei Gebäudesanierungen, Verhinderung der gewerblichen Nutzung von Wohnungen
    • Novelle LGBl 2018/71: Primat von Beratung vor bestimmten Strafen

Mehr Infos unter: Linde Verlag

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

Rechtssicherheit bei Versicherungsverträgen

(Sponsored)

VersicherungsvertragsrechtDas Praxishandbuch Versicherungsvertragsrecht, Bd. 1

Für den Über- und Einblick in den Versicherungsdschungel: Das Handbuch bietet durch seine systematische Darstellung Lösungen der Frage- und Problemstellungen der Versicherungsbranche, inkl. jener, die sich durch die IDD neu stellen. Es deckt das gesamte Spektrum des allgemeinen Versicherungs- & Schadensversicherungsrechts ab.

Behandelt werden unter anderem:

    • Allgemeine Versicherungsbedingungen
    • Vertragsabschluss, Rücktrittsrechte, Pflichten des Versicherungsnehmers und des Versicherers
    • Fernabsatz (E-Commerce)
    • Sach-, Haftpflicht und Rechtsschutzversicherung
    • IDD-Umsetzung im Aufsichtsrecht und der GeWO
    • Entwurf der Standesregeln für Versicherungsvermittlung

Mehr Infos unter: Linde Verlag

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Mietverträge und Verschmelzung, Zinsen auf Gesellschafterdarlehen und mehr

(Sponsored)

©ManzMiet- und Pachtverhältnisse, die vor dem 1. 9. 2012 begründet wurden („Altfälle“), bleiben bei Verschmelzungen unverändert bestehen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob der Mietvertrag mit der aufnehmenden oder der übertragenden Gesellschaft geschlossen wurde (Zusammenfassung: Mag. Stephan Wassipaul). Zinsen aus einem Gesellschafterdarlehen unterliegen der progressiven Regelbesteuerung. Es ist nach Ansicht des BFG verfassungsrechtlich undenklich, dass nur Zinsen aus einem Bankdarlehen linear mit 25 % versteuert werden (Artikel: Max Hatzenbichler, LL.M.).

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Segelboot in Kroatien als Betriebsstätte, Urlaubslektüre im Blick der Finanz und mehr

(Sponsored)

©ManzPünktlich zur bevorstehenden Ferienzeit behandelt der Beitrag von Stefan Haas die Frage, ob ein Segelboot für Skipper-Trainings eine Betriebsstätte in Kroatien begründen kann. Ob für den Beruf gekaufte Literatur tatsächlich nur beruflich oder auch als Urlaubslektüre verwendet wird, ist für die Absetzbarkeit laut BFG unerheblich, wie Sie im Beitrag von Clemens Endfellner lesen können.

>>> Weiter

(Werbung)

Zukunft der Steuerberatung & Tax-Tech (Videointerview)

(Sponsored)
heissenberger
Paul Heissenberger

Mit der Interview-Reihe „Lexis Perspektiven“ will der LexisNexis Blog sowohl mehr Orientierung als auch inhaltliche Tiefe zu wichtigen Zukunftsthemen bieten.

Diesmal: Paul Heissenberger, StB und Landespräsident der KSW NÖ, über die Zukunft des Steuerberaterberufs, Tax-Tech/Automatisierung, Vernetzung uvm. Zum LexisNexis Blog >>>
(Werbung)

SteuerExpress: GrESt und Baurecht, Steuerbefreigung für Beteiligungen und mehr

(Sponsored)

©ManzDie GrESt-Mindestbemessungsgrundlage für die Einräumung eines Baurechts ist nach § 10 BewG und damit nach dem gemeinen Wert des Baurechts selbst zu ermitteln (Dr. Michaela Petritz-Klar). Das BFG hatte zu entscheiden, ob die Steuerbefreiung für Beteiligungen iSd § 3 Abs 1 Z 15 lit c EStG nur bei tatsächlichem Erwerb greift oder ob auch „fiktive Beteiligungen“, welche nur auf die Auszahlung von Kursgewinnen ausgerichtet sind, von der Befreiung erfasst sind (Christoph Straubinger, LL.M.).

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Internationale Schachtelbeteiligungen, Stipendien für Forschung und mehr

(Sponsored)

©ManzIst das Optionsregime für internationale Schachtelbeteiligungen anwendbar, wenn die Beteiligung einer ausländischen Betriebsstätte zugeordnet ist? Lesen Sie mehr zur Klarstellung des BFG in dieser Frage im Beitrag von Anja Kirisits.

Ist ein Forschungsstipendium, das an einen Universitätsassistenten ausgezahlt wird, lohnsteuerpflichtig? Und führt eine einmalige Prämienzahlung aus dem Vorjahr zu einer Überschreitung der Zuverdienstgrenze für das Kindergeld? Antworten des VwGH und OGH zu diesen Fragen erläutert Bernhard Geiger in seinen Beiträgen.

>>> Weiter

(Werbung)

Das neue Erwachsenenschutzrecht von A-Z

(Sponsored)

cover_CP1000462All in one: Das Handbuch des Erwachsenenschutzrechts deckt das gesamte Rechtsgebiet ab.

Die Vorstellungen vom richtigen „Umgang“ mit psychisch Kranken und in vergleichbarer Weise beeinträchtigten Personen haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten stark verändert. Wann immer es möglich ist, sollen Betroffene selbst entscheiden können. Das neue Handbuch deckt das gesamte, 2018 neu in Kraft getretene materielle und formelle Erwachsenenschutzrecht ab. Es werden detailreich die Gründe für die umfassende Reform sowie die einzelnen Vertretungsformen dargestellt:

  • Die autonom getroffenen Vorsorgemodelle (Vorsorgevollmacht und die völlig neue gewählte Erwachsenenvertretung, aber auch die Patientenverfügung) fördern die Selbstbestimmung der Betroffenen und stehen am Anfang des Handbuchs.
  • Es folgen die gesetzliche und gerichtliche Erwachsenenvertretung (früher: Angehörigenvertretung und Sachwalterschaft).
  • Ausführlich behandelt werden u.a. die Erwachsenenschutzvereine, die durch die Einführung des obligatorischen „Clearings“ und die Möglichkeit, drei der vier Säulen des Erwachsenenschutzes dort zu errichten, zu „Drehscheiben der Rechtsfürsorge“ geworden sind.

Mehr Infos unter: Linde Verlag

>>> Weiter >>>

(Werbung)