Quo vadis, Firmenpension? – Konferenz
Betriebliche Altersvorsorge 2018 in Wien

Am 17.05.2018 präsentieren auf der Lindecampus-Konferenz „Betriebliche Altersvorsorge 2018“ u.a. der Experte für Betriebliche Vorsorge, Mag. Thomas Wondrak, und der bekannte Arbeits- und Unternehmensrechtsspezialist, Hon.-Prof. Dr. Georg Schima, die aktuellen Entwicklungen und die praktische Umsetzung in Sachen Altersvorsorge in Betrieben.

Die für österreichische Unternehmen relevanten Unterschiede bei den Sozialkapital- Bewertungsmethoden im UGB, EStG und IAS werden ebenso behandelt wie aktuelle steuerliche Themen und die Auswirkungen der IDD-Richtlinie. Vertreter der Arbeiterkammer und des BMASK bieten den aktuellen Stand und die Entwicklung der betrieblichen Altersvorsorge in Kollektivverträgen und Betriebsvereinbarungen sowie die weiteren Pläne der Bundesregierung.

Die Programmschwerpunkte:

    • Gesetzliche Neuerungen 2017/2018 inkl. IDD-Umsetzung
    • Neue Standards für Personalrückstellungen – Bewertungsmethoden und aktuelles AFRAC
    • BPG- und PKG-Novellen 2018 samt Umsetzungsbedarf
    • Betriebliche Vorsorge in Kollektivverträgen und Betriebsvereinbarungen
    • Blick über die Grenze

Die Referenten sind Gerhard Navara, MBA (UNIQA), OR Mag. Walter Neubauer (BM für Arbeit, Soziales, Gesundheit & Konsumentenschutz), Mag. Michael Punzet (eGroup), DI Karin Riegler (Aktuarvereinigung Österreich), Hon.-Prof. Dr. Georg Schima, M.B.L.-HSG, LL.M. (Kunz Schima Wallentin RA), Mag. Thomas Wondrak (konsequent wondrak) und Dr. Josef Wöss (AK Wien).

Die Eckdaten: Lindecampus-Konferenz Betriebliche Altersvorsorge 2018, Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:00 bis 17:00 Uhr, Seminarhotel Strudelhof, Strudelhofgasse 10, 1090 Wien

Information & Anmeldung: www.lindecampus.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Jahressteuergesetz statt Gesetzesflut, Scheinrechnungen und mehr

16. Apr 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzZukünftig soll nur noch ein Steuergesetzespaket pro Jahr beschlossen werden – das sogenannte Jahressteuergesetz. Den Begutachtungsentwurf der 2018er-Variante hat Dr. Michaela Petritz-Klar unter die Lupe genommen (GrESt + Gebührengesetz). Welche unangenehmen Konsequenzen Scheinrechnungen nach sich ziehen, ruft uns das BFG bzw Mag. Ursula Dornhofer in Erinnerung.

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Geistiges Eigentum, international tätige Schiedsrichter und mehr

09. Apr 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzDas geistige Eigentum ist ein Thema, dessen Bedeutung stetig zunimmt. Ein Nebenaspekt desselben beschäftigte das BFG – wie sind die fiktiven Anschaffungskosten zu ermitteln, wenn ehemalige Arbeitnehmer vom Arbeitgeber ein Patent zur eigenen Verwertung übertragen bekommen – Dr. Clemens Endfellner liefert Ihnen die Antworten. Ein interessantes Thema, vielleicht nicht nur für Fussballfans: Wo müssen international tätige Schiedsrichter ihre Einkünfte versteuern? Mehr dazu von Mag. Stefan Raab.

>>> Weiter

(Werbung)

Mein Recht! Ich geb nicht auf

Von Nach­bar­schafts­konflikten über Internet-Abzocke, Tücken in Mietverträgen und Erb­schafts­streitig­keiten bis hin zu Ärztepfusch: Viele Österreicherinnen und Österreicher kämpfen um ihr Recht – ob gegen Nachbarn, Behörden oder Firmen. Unterstützung gibt das neue Buch Mein Recht! Ich geb nicht auf von Rechtsanwalt Dr. Christian Horwath. Anhand der spannendsten Fälle aus seiner gleichnamigen Sendung auf ATV verdeutlicht der Rechtsexperte die Gesetzeslage in Österreich und zeigt, wie Betroffene bekommen, was ihnen zusteht.

Mehr unter www.lindeverlag.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Hedging in der Bilanz, Hauptwohnsitzbefreiung und mehr

03. Apr 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzIm vergangenen Jahr hat das AFRAC die Stellungnahme 15 zu Derivaten und Sicherungsinstrumenten überarbeitet. Diese bietet die Möglichkeit, Sicherungsbeziehungen (Hedging) bilanziell darzustellen. Was Sie im Zusammenhang mit der Stellungnahme beachten müssen, stellt Andreas Steinhofer in seinem Beitrag dar. Einen kleinen „Schwerpunkt“ bildet diese Woche das Thema Hauptwohnsitzbefreiung: Dr. Clemens Endfellner erläutert die wichtigsten Punkte zweier entsprechender BFG-Entscheidungen.

>>> Weiter

(Werbung)

Seminar „Das neue Erwachsenenschutzrecht am 14. Mai in Wien“

Praktische Rechts- und Umsetzungsfragen

Das 2. Erwachsenenschutz-Gesetz, das mit 1.7.2018 in Kraft tritt, bringt einen Paradigmenwechsel: Statt der Sachwalterschaft folgt die Erwachsenenvertretung und soll Menschen mit Behinderung oder psychischer Krankheit zu mehr Selbstbestimmung und Unterstützung verhelfen.

Durch das neue Gesetz kommt es u.a. zu:

  • Änderungen im Rechtsverkehr (Entscheidungs-, Handlungs- und Geschäftsfähigkeit,
  • einer Neukonzeption der Vorsorgevollmachten,
  • damit geänderten Rolle der Erwachsenenschutzvereine mit erweiterten Aufgaben und
  • einer Entlastung von AnwältInnen und NotarInnen.

Bei dem Lindecampus Seminar „Das neue Erwachsenenschutzrecht“ am 14. Mai 2018 in Wien erhalten Sie vom zuständigen Legisten und einem Erwachsenenschutz-Vertreter einen kompakten Überblick über die wesentlichen Neuerungen sowie die konkreten Auswirkungen auf die Praxis. Die Referenten sind LStA Dr. Peter Barth (Bundesministerium für Justiz) und Mag. Robert Müller (VertretungsNetz Sachwalterschaft).

Themenschwerpunkte des Seminars:

    • Gründe für die Reform
    • Das neue Konzept & die 4 Säulen des Erwachsenenschutzrechts
    • Das neue Erwachsenenschutzverfahren
    • Erwachsenenvertretung und Rechtsberufe
    • Erwachsenenschutz im Zivilprozess und in Verwaltungsverfahren

Termin: Montag, 14. Mai 2018, 13:00 bis 17:00 Uhr, Wien

Anmeldung unter: www.lindeverlag.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Bilanz berichtigen bis zur Wurzel und mehr

26. Mrz 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzWann ist eine Bilanzberichtigung bis zur Wurzel vorzunehmen? Nicht, wenn sich der Steuerpflichtige an die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchhaltung hält. Wie verhält es sich nun, wenn die Nutzungsdauer eines Anlageguts objektiv falsch ist? Diese Frage beantwortete der VwGH (Zusammenfassung: Max Hatzenbichler, LL.B.). Ein weiteres Erkenntnis zur Abgrenzung Dienstverhältnis-Werkvertrag, diesmal bezüglich visitierender Ärzte, wird von Mag. Julia Koller vorgestellt.

>>> Weiter

(Werbung)

Brennpunkt Betriebsprüfung – Vorhof zum Finanzstrafverfahren

Betriebsprüfungen entspannt entgegenblicken

Vor, während und nach einer Betriebsprüfung gibt es sowohl von Berater- als auch von Behördenseite einiges zu beachten, von Fristen über Grenzen der Ermittlungsbefugnisse bis hin zu Offenlegungspflichten. Der Praxisleitfaden Brennpunkt Betriebsprüfung gibt Unterstützung, um diese heikle Phase im Abgabenverfahren zu meistern.

Folgende Fragen werden behandelt:

      • Was kann, was muss der Abgabenbehörde aus Sicht des Abgaben- bzw. Finanzstrafrechts – auch aus Präventivgründen – offen gelegt werden?
      • Welche abgabenrechtlichen / finanzstrafrechtlichen Knackpunkte gibt es in der Betriebsprüfung?
      • Welche Konsequenzen können abgabenrechtliche Feststellungen im Finanzstrafrecht haben?
      • Wie funktioniert eine Schätzung im Abgaben- und Finanzstrafbereich?
      • Wann haftet der Steuerberater für Beratungsfehler?
      • Was macht die Steuerfahndung?

Mehr unter www.lindeverlag.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Sprachkurs auf der Karibikinsel, E-Mail im Abgabenverfahren und mehr

19. Mrz 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzMartinique ist eine Insel in der Karibik – ein schöner Ort also, um seine Französischkenntnisse aufzubessern. Das dachte sich auch eine Steuerpflichtige, die berufsmäßig Französisch unterrichtet. Was das BFG davon hielt, erläutert Mag. Ursula Dornhofer. Ob und wie eine E-Mail im Abgabenverfahren anerkannt werden soll, war schon öfter Thema eines Rechtsmittelverfahrens – Mag. Markus Knechtl präsentiert ein weiteres Beispiel.

>>> Weiter

(Werbung)

Praxistag Crowdfunding & Crowdinvesting am 11. 04. 2018 in Wien

Der Trend zur alternativen Mittelbeschaffung hält an

Wie sehen der Status quo und neue Entwicklungen im Bereich Crowdfunding und Crowdinvesting aus? Wie schaut der österreichische Markt für Immobilien, Start-ups oder KMU aus?

Der von Lindecampus organisierte Praxistag Crowdfunding & Crowdinvesting bietet Ihnen am 11. April einen Überblick über Erfolgsfaktoren sowie Vor- und Nachteile dieser Finanzierungsformen. Das Referententeam unter der fachlichen Leitung von Paul Pöltner (CONDA) behandelt u.a. folgende Themen:

    • Status quo und neue Entwicklungen im Bereich Crowdfunding & Crowdinvesting
    • Initial Coin Offering – die neue Form des Crowdinvestings?
    • Der Due Diligence Prozess bei Crowdinvesting
    • Crowdinvesting bei Immobilienprojekten, Start-ups und KMU

Die Referenten sind:

  • Dr. Robert Bachner, LL.M., Schönherr RAe
  • Mag. Philipp H. Bohrn, WKÖ
  • Wolfgang Deutschmann, Home Rocket
  • Mag. Katharina Ehrenfellner, CONDA
  • MMag. Paul Fattinger, MBA, AUSTIN BFP
  • Mag. Wolfgang Kleemann, ÖHT
  • DI MMag. Paul Pöltner, CONDA
  • Mag. Martin Watzka,CIIA, dasErtragReich

Mehr unter www.lindecampus.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Gewinnlose als Spende, Besteuerung der Pensionsabfindung und mehr

12. Mrz 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzEine fraglos originelle Idee: Ich kaufe Gewinnlose einer Hilfsorganisation und mache den Betrag steuerlich als Spende geltend. Schließlich ist es doch so gut wie ausgeschlossen, dass ich für mein Geld etwas zurückbekomme, oder? Das BFG sah es leider etwas differenzierter – mehr im Artikel von Dr. Clemens Endfellner. Der VwGH hingegen hatte über die Zulässigkeit einer Besteuerungsbegünstigung bezüglich einer Pensionsabfindung durch die ÖRAK zu entscheiden – Dr. Christian Wesener fasst für Sie zusammen.

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Verpflichtende Erstanwendung von IFRS 16 rückt mit Riesenschritten näher

05. Mrz 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzNachdem 2018 IFRS 9 und 15 erstmals verpflichtend anzuwenden ist, rückt die verpflichtende Erstanwendung von IFRS 16 im Geschäftsjahr 2019 mit großen Schritten näher. Höchste Zeit somit, Ihr Implementierungsprojekt auf Schiene zu bringen – wie, erfahren Sie im Beitrag von Florian Buchberger, MSc. Eine spannende Frage bezüglich Vorsteuerabzug wurde in einem von Dr. Wolfgang Berger vorgestellten VwGH-Erkenntnis beantwortet.

>>> Weiter

(Werbung)