SteuerExpress: Fortbildung auf Martinique, Schätzungsgutachten, Vorsteuerabzug und mehr

©ManzMartinique ist eine Insel in der Karibik, die von den Einheimischen auch „Blumeninsel“ genannt wird. Ein schöner Ort also, um die eigenen Französisch-Kenntnisse aufzupolieren. Aber kann man die dadurch entstandenen Kosten steuerlich als Fortbildung geltend machen? Die Antwort liefern VwGH bzw Dr. Clemens Endfellner. Wie es mit dem Zusammenhang zwischen Schätzungsgutachten und Vorsteuerabzug aussieht bzw ob auf Grundlage von Ersterem laut EuGH Zweiterer möglich ist, erfahren Sie in der E kompakt von Dr. Wolfgang Berger.

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Hard Brexit und die Umsatzsteuer, Fortbildung als Kinesiologin und mehr

©ManzDer Brexit begleitet uns medial seit vielen Monaten. Welche umsatzsteuerlichen Implikationen ein (drohender) Hard Brexit hätte, beantwortet Redakteur Dr. Wolfgang Berger in einem Beitrag. Fernab der Europa- und Weltpolitik spielt sich ein anderer Fall ab: Inwieweit können die im Rahmen einer Ausbildung zur Kinesiologin entstandenen Aufwendungen als Fortbildungskosten berücksichtigt werden (Antwort darauf finden Sie im Beitrag von Dr. Clemens Endfellner).

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Ausländische Ansässigkeitsbestätigungen, verdeckte Zuwendungen und mehr

©ManzKaum Silvester gefeiert, schon steht schon wieder der Opernball vor der Tür. Für Ihren sicheren Auftritt am Steuerparkett haben unsere Autoren fleißig Artikel verfasst – Mag. Stefan Haas stellt Ihnen die BMF-Information zur Verwendung ausländischer Ansässigkeitsbestätigungen vor, Anja Kirisits nimmt eine BFG-Entscheidung zum Thema „verdeckte Zuwendung von Einlagen?“ unter die Lupe.

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Höchstgericht entscheidet zu Bezügen nach Ende des Dienstverhältnisses und mehr

©ManzDer VwGH musste die Frage beantworten, ob nach Beendigung eines Dienstverhältnisses gezahlte Karenzentschädigungen als Ruhe- und Versorgungsbezüge von der Beitragsgrundlage für den Dienstgeberbeitrag sowie dem Zuschlag zum Dienstgeberbeitrag auszuscheiden sind (Beitrag: Dr. Christian Wesener). Vor dem BFG war strittig, ob eine 46-jährige Frau Ausgaben iHv € 71.071,– für eine In-vitro-Fertilisation in New York als außergewöhnliche Belastung abziehen kann (Zusammenfassung: Dr. Clemens Endfellner).

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Neues zu Rückstellungen für Untreue und mehr

©ManzDas BMF hat kürzlich den Entwurf zu einer Verordnung zu § 10a KStG (Hinzurechnungsbesteuerung / Methodenwechsel), der mit 1. 1. 2019 in Kraft trat, veröffentlicht. Dr. Markus Vaishor hat sich den Entwurf angesehen und präsentiert Ihnen die wichtigsten Eckpunkte. Der VwGH hatte zu beurteilen, ob Rückforderungsansprüche aufgrund des Verbrechens der Untreue als Beitragstäter eine Rückstellung mit steuerlicher Wirkung rechtfertigen (die Antwort finden Sie im Beitrag von Mag. Ursula Dornhofer.

>>> Weiter

(Werbung)

Interview: die Zukunft der (Steuer-)Rechtsliteratur

maxresdefault
Alberto Sanz de Lama

Mit der Interview-Reihe „Lexis Perspektiven“ will der LexisNexis Blog sowohl mehr Orientierung als auch inhaltliche Tiefe zu wichtigen Zukunftsthemen bieten. Experten und Expertinnen sprechen vor der Kamera über Schnittstellen zur Rechts- & Steuerberatungsbranche.

Diesmal: Alberto Sanz de Lama über die Zukunft der Rechtsliteratur, Digitalisierung des Wissens, Orientierung im Legal Tech Wald, und ob es in der Zukunft noch AutorInnen geben wird.

Zum LexisNexis Blog >>>
(Werbung)

SteuerExpress: Kann man Bewusstseinsbildung in der Wüste und bessere Zähne von der Steuer absetzen?

©ManzEin gutes neues Jahr 2019: Zum Jahresauftakt zwei ungewöhnliche Sachverhalte aus dem Einkommensteuerrecht: Fall 1 behandelt die Geltendmachung von Ausbildungskosten (15 Jahre, Bewusstseinsbildnerin, inkl Fortbildungsreise in die tunesische Wüste), Fall 2 die steuerliche Abzugsfähigkeit von Zahnimplantaten (Posaunist, Schneidezähne = Werbekosten, sonstige Zähne = außergewöhnliche Belastung). Beide Artikel wurden von Dr. Clemens Endfellner verfasst. Neue Erkenntnisse zur Berechnung des Vorsteuerschlüssels liefert der EuGH (Beitrag: Dr. Anna Schefzig).

>>> Weiter

(Werbung)

Das neue Handbuch Wirtschaftsprüfung

cover_CP20954 211x300Wirtschaftsprüfung ist mehr als die jährliche (Konzern)Abschlussprüfung!

Relevanz und Aktualität der Unternehmensüberwachung sind als Baustein für den wirtschaftlichen Erfolg evident, dementsprechend findet sich die Überwachungspflicht in einer Fülle von rechtlichen Normen.

Mit dem „Handbuch Wirtschaftsprüfung“ liegt ein fundamentales Grundlagenwerk vor, das mit 68 Beiträgen von 102 Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis Standards setzt. Eingehend werden Prüfungsmethoden und Prüfungstechniken, der Prüfungsprozess und die Prüffelder behandelt und der aktuelle Stand der Prüfungspraxis dargestellt.

Da Wirtschaftsprüfung mehr beinhaltet als die jährliche Abschlussprüfung von Kapitalgesellschaften, befasst sich das „Handbuch Wirtschaftsprüfung“ auch mit Prüfungspflichten anderer Rechtsformen sowie mit anlassbezogenen Prüfungen.

Mehr Infos unter: Linde Verlag

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SWK-Spezial: Alles über die Begleitende Kontrolle

cover_CP1000811 217x300Die revolutionäre Alternative zur
klassischen Betriebsprüfung

Die Begleitende Kontrolle, früher als Horizontal Monitoring bekannt, wurde im Zuge des Jahressteuergesetzes 2018 in der BAO gesetzlich verankert.

Unabhängig davon, ob eine Teilnahme an der begleitenden Kontrolle angestrebt wird, führen derzeit viele Unternehmen ein Steuerkontrollsystem ein. Dies vor allem auch, um das Unternehmen, das Management und die Mitarbeiter vor Finanzvergehen zu schützen.

Das „SWK-Spezial Begleitende Kontrolle“ enthält alles zu den neuen Bestimmungen aus Sicht der Finanzverwaltung, Unternehmen und Beratung. Zentrale Punkte sind dabei die Voraussetzungen und der Ablauf der begleitenden Kontrolle, die Planung, Implementierung und Prüfung eines Steuerkontrollsystems, umfasste Abgaben und
Prüfungsmöglichkeiten sowie finanzstrafrechtliche Aspekte.

Mehr Infos unter: Linde Verlag

>>> Weiter >>>

(Werbung)