SteuerExpress: Vorsteuerabzug und Reverse-Charge, Fremdüblichkeit der Gewinnverteilung und mehr

©ManzEntfällt die Möglichkeit zum Vorsteuerabzug bei einer Finanzordnungswidrigkeit (deren Vorliegen die Steuerpflichtige bemerken hätte müssen) selbst dann, wenn wegen Reverse-Charge kein Steuerausfall verursacht wurde? Diese spannende Frage wurde vom BFG beantwortet – die wichtigsten Punkte können Sie im Artikel von Dr. Wolfgang Berger nachlesen. Die Fremdüblichkeit der Gewinnverteilung einer KG stand im Zentrum eines weiteren BFG-Erkenntnisses, vorgestellt von Dr. Clemens Endfellner.

>>> Weiter

(Werbung)

LexisNexis Blog: Interview über die Zukunft des Anwaltsberufs

lexisnexis_video_martinetz
Sophie Martinetz

Mit der Interview-Reihe „Lexis Perspektiven“ will LexisNexis Österreich sowohl mehr Orientierung als auch inhaltliche Tiefe zu wichtigen Zukunftsthemen bieten. Experten und Expertinnen sprechen vor der Kamera über Schnittstellen zur Rechtsbranche und geben Einblicke und Anstöße für Entwicklungen und Visionen.

Die Interviews werden laufend im LexisNexis Blog veröffentlicht. Den Anfang machen Betrachtungen zur Entwicklung des Rechtsanwaltsberufs mit Sophie Martinetz, Gründerin von Future Law.

Zum LexisNexis Blog >>>
(Werbung)

Von Experten für Praktiker: Der Kommentar zum GmbHG neu aufgelegt

B04435 211x300Alles, was Geschäftsführer, Notare, Rechtsanwälte und Steuerberater zum GmbH-Recht wissen müssen

Orientierungshilfe, Nachschlagewerk und Ratgeber: Der bewährte Kommentar zum GmbHG bietet in der 2. Auflage Gesetzgebung, Rechtsprechung und Schrifttum zum GmbHG und allen wichtigen angrenzenden Materien auf dem Stand Sommer 2018.

Ein breit aufgestelltes Expertenteam kommentiert alle relevanten Rechtsvorschriften, nimmt zu neuen Entwicklungen Stellung und behandelt übergreifende Themen umfassend mit. Zahlreiche Tipps und weiterführende Hinweise liefern Antworten auf Fragestellungen der täglichen Praxis.

Aus dem Inhalt:

    • Recht der GmbH auf neuestem Stand inkl. dem neuen Gründungsrecht
    • Geschäftsführer im Steuerrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Gewerberecht & Strafrecht
    • GmbHG – KapBG – UmgrStG – SpaltG – UmwG – EU-VerschG
    • Besteuerung der Gesellschaft und des Gesellschafters
    • Strafrecht der GmbH
    • Verschmelzung, Umstrukturierung, Spaltung und Umwandlung
    • Konzernrecht/Konzernsteuerrecht
    • Europäisches Gesellschaftsrecht
    • Strafrechtsänderungsgesetz 2015 – APRÄG 2016 – Deregulierungsgesetz 2017

Weitere Informationen auf: www.lindeverlag.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Doppelte Haushaltsführung, KESt-Abzug bei Auslands-Ausschüttung und mehr

©ManzDie Zeitumstellung brachte uns nochmals eine Extrastunde – wie oft wir eine solche Umstellung noch erleben werden, ist derzeit fraglich. Verlässlich Zeit sparen Sie weiterhin mit dem SteuerExpress (und das das ganze Jahr). Dr. Clemens Endfellner präsentiert eine Entscheidung zur doppelten Haushaltsführung, Mag. Stefan Haas liefert Ihnen die Zusammenfassung der EAS-Information 3409 zum Thema KESt-Abzug bei Ausschüttung an mittelbar zu 100% beteiligte französische Kapitalgesellschaft und Dr. Michaela Petritz-Klar erörtert eine weitere Entscheidung zur Abgrenzung zwischen Darlehensvorvertrag und Kreditvertrag für Zwecke des Gebührengesetzes.

>>> Weiter

(Werbung)

Lexis Briefings®: Steuerrechtsliteratur neu gedacht

LN Videoplayer Screenshot 2
LexisNexis Briefings zum Steuerrecht
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

Jetzt auch für SteuerberaterInnen: Das Erfolgsmodell der Lexis Briefings® bietet einen Weg durch die Komplexität des Steuerrechts.

Die Informationsflut macht die Arbeit im Alltag immer mehr herausfordernder. Geschätzte 28% der Arbeitszeit verbringen wir mit dem reinen Managen von Emails. Auch unsere Rechtswelt dreht sich immer schneller. Seit dem Jahr 2000 hat es mehr als 400 Änderungen bei den Bundessteuergesetzen gegeben. Durchschnittlich wird jede zweite Woche eine Steuervorschrift novelliert. In der Unzahl an Informationen und laufenden Gesetzesänderungen fehlt der Überblick – daher hat LexisNexis es sich zur Aufgabe gemacht, Fachinformation neu zu denken: Das juristische Redaktionsteam von LexisNexis hat mit mehr als 60 renommierten Steuerrechts-Experten einen Quantensprung in der Steuerrechtsliteratur geschafft: Knapp 350 Lexis Briefings® zum Steuerrecht stehen nun exklusiv auf Lexis360.at zur Verfügung.

„Die Lexis Briefings® sind eine kurze prägnante Zusammenfassung dessen, was für die Praxis wesentlich ist, damit ich beurteilen kann, das Problem greifen kann das Risiko greifen kann und alles abbilden kann, was ich brauche.“ Dr. Michael Huber, Partner & Leiter Competence Center Umsatzsteuer bei BDO und ein Autor der Lexis Briefings®

„Es ist wie ein Steuerechts-Wikipedia mit Qualitätsgarantie“ Mag. Robert Rzeszut, Director Tax & Legal Deloitte und ein Autor der Lexis Briefings®

Die AutorInnen sprechen über Ihre Vision und wieso das Steuerrecht eine neue Art der Steuerrechtsliteratur braucht.

Mehr zu den Lexis Briefings® >>>
(Werbung)

Praxistag Immobilienübertragung am 7. November 2018 in Wien

ST20410019 Immobilienübertragung cover 212x300Steuer- & zivilrechtliche Aspekte rund um den Kauf/Verkauf, Schenkung oder Erbschaft

Bei dem von Lindecampus organisierten Praxistag Immobilienübertragung am 7.11.2018 behandeln Immobilienexperten unter der fachlichen Leitung von Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dr. Christian Wilplinger folgende Themenschwerpunkte:

  • Ertrag- und umsatzsteuerliche Konsequenzen und Fallen bei Immobilienübertragungen
  • Sonderthema: Immobilienschenkung und Fruchtgenussvorbehalt
  • Grunderwerbsteuer: Auswirkungen durch das Jahressteuergesetz 2018
  • Testament und Erbvertrag, Eigentumserwerb bei der Erbschaft
  • Schenkungsvertrag, Schenkungsanrechnung
  • Rechtsfragen bei Bauträgerprojekten

Die Referenten aus Finanzverwaltung, anwaltlicher und steuerlicher Beratungspraxis sind: Dr. Andrei Bodis (BMF), Mag. Gabriele Etzl (Jank Weiler Operenyi RA), Mag. Karin Fuhrmann (TPA), Mag. Herbert Kovar (Deloitte), Dr. Manuela Maurer-Kollenz (Müller Partner RA) und Dr. Christian Wilplinger (Deloitte).

Termin: Mittwoch, 7. November 2018, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Seminarhotel Strudelhof, 1090 Wien, Strudlhofgasse 10

Anmeldung und weitere Informationen auf: www.lindecampus.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Schönheits- oder medizinisch notwendige Operation – BFG entscheidet

©ManzDer aktuelle Wartungserlass zu den Umsatzsteuerrichtlinien ist als Begutachtungsentwurf veröffentlicht worden. Wie gewohnt, hat Redakteur Dr. Wolfgang Berger die wichtigsten Punkte für Sie aufbereitet. Der Unterschied zwischen Schönheits- und medizinisch notwendiger Operation musste vom BFG anlässlich der Geltendmachung einer außergewöhnlichen Belastung geklärt werden, die Zusammenfassung stammt von Dr. Clemens Endfellner.

>>> Weiter

(Werbung)

iFamZ-Tag am 13. November 2018 in Wien

VVA000495 212x300Digitalisierung im Familienrecht – Persönlichkeitsschutz und Datensicherheit

Im Fokus des iFamZ-Tags am 13. November in Wien steht das Thema Digitalisierung im Familienrecht. Wie werden Persönlichkeitsschutz und Datensicherheit im juristischen Alltag gewährleistet? Was bedeutet die DSGVO für die Familiengerichtsbarkeit? Und heißt Legal Tech in der Familienrechtsberatung den Ersatz des Menschen durch die Maschine? Erfahrene Experten informieren und diskutieren diese und weitere aktuelle Fragestellungen aufgeteilt in zwei Module.

Modul I:

  • Persönlichkeitsschutz im Internet – Aufgaben der gesetzlichen Vertreter
  • Aktuelles zum Persönlichkeitsschutz im Scheidungskonflikt
  • Datenschutz der Familiengerichtshilfe, bei Erwachsenenschutzvereinen und Sachverständigen

Modul II:

  • Der digitale Nachlass
  • Einsichtsrechte in Register im Bereich Personen- und Familienrecht
  • Legal Tech im Familienrecht

Beide Module sind auch getrennt buchbar.

Anmeldung und weitere Informationen auf: www.lindecampus.at

Das Referententeam: LStA Dr. Peter Barth (BMVRDJ); RA Mag. Karin Bruchbacher (PHH Rechtsanwälte und zertifizierte Datenschutzbeauftragte); Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner (Institut für Europäisches und Österreichisches Zivilverfahrensrecht an der Universität Linz); LStA Dr. Robert Fucik (BMVRDJ); LStA Dr. Wolfgang Kirisits (Richter, BMVRDJ); Sen.-Präs. Univ.-Prof. Dr. Matthias Neumayr (Senatspräsident OGH); Dr. Ulrich Pesendorfer (BMVRDJ); Dr. Werner Pilgermair (Jurist, Unternehmensberater); RA Dr. Thomas Rabl (KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte); Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer (Institut für Zivilrecht der Universität Wien); Dr. Gabriela Thoma-Twaroch (Vorsteherin BG Josefstadt); RA Mag. Hanita Veljan (PHH Rechtsanwälte)

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Schadenersatz an Partner als Betriebsausgabe, interne Kontrollsysteme und mehr

©ManzEin zu 50% beteiligter Gesellschafter-Geschäftsführer leistet seinen Geschäftspartnern Schadenersatz, um seine Einkünfte als Geschäftsführer zu sichern. Laut BFG hätte auch ein Fremd-Geschäftsführer so gehandelt – daher sei der Schadenersatz als Betriebsausgabe absetzbar. Welche Argumente dabei genannt wurden, lesen Sie in der Entscheidungszusammenfassung von Dr. Clemens Endfellner. Sollten Ihre Kunden Fragen zu den Erfordernissen eines internen Kontrollsystems äußern, lohnt sich ein Blick in den Beitrag von Dr. Wolfgang Sindelar.

>>> Weiter

(Werbung)