Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Finanz, M&A, Recht, Steuer, Tools, Werbung

Eine Berufung auf Ruppe, UStG ist immer eine gute Begründung.

©Facultas

Dies wird über die Vorauflage des Umsatzsteuergesetz Kommentars in den Juristischen Blättern geschrieben.

Das bewährte Standardwerk von Hans Georg Ruppe und Markus Achatz erscheint nun bereits in 6. Auflage und kommentiert auf mehr als 2.100 Seiten das Umsatzsteuergesetz systematisch und vollständig. Es dient als Grundlage für sämtliche Fragen zur Materie und als verlässliches Nachschlagewerk.

Was bringt die Neuauflage?

  • Vollständige Überarbeitung mit Stand 1.1.2024
  • Berücksichtigung der seit 2017 ergangenen 20 Novellen zum UStG, zuletzt BGBl I 201/2023
  • Einarbeitung der Entwicklung auf europäischer Ebene, ua 227 neue Urteile des EuGH
  • Neue Rechtsprechung des VwGH, VfGH und BFG
  • Aktuelle Praxis der Finanzverwaltung (Wartungserlässe inkl 2023)
  • Schwerpunkte der Neubearbeitung: Nutzung elektronischer Schnittstellen und Plattformen; Einfuhrversandhandel; Steuerbefreiung für Bildungsdienstleistungen; ermäßigte Steuersätze für elektronische Publikationen und Reparaturdienstleistungen; Nullsteuersatz für Photovoltaikanlagen; Rechnungsberichtigung; Aufzeichnungspflichten für Zahlungsdienstleister; Reiseleistungen; Nicht-EU-OSS, IOSS und EU-OSS; Neuerungen auf Grund der „Quick Fixes“, insbesondere zum Reihengeschäft, zu den ig Lieferungen und zur Konsignationslagerregelung; ig Versandhandel; Dreiecksgeschäfte

Jetzt EUR 76,- sparen und zum günstigen Subskriptionspreis bis 30. Juni 2024 vorbestellen: https://www.facultas.at(Werbung)

Weitere Meldungen:

  1. Manz feiert 175 Jahre mit Jubiläumsfest für die Mannschaft
  2. Kommentar zum Wiener Baurecht erscheint in 6. Auflage
  3. Neues Fachbuch: Die Regeln für Immobilienfonds
  4. 2 Millionen Bücher: Neues Bücherdepot für fünf Wiener Unis