1. Mergers & Acquisitions (M&A) – Einführung

1. Mergers & Acquisitions (M&A) – Einführung



Mergers & Acquisitions (M&A), also Fusionen und Übernahmen, ist der Überbegriff für alle Unternehmenstransaktionen, bei denen eines oder mehrere Unternehmen den Eigentümer wechseln. Die Unternehmen können dabei gekauft werden oder fusionieren, daher die Bezeichnung; auf deutsch: Fusionen und Übernahmen (siehe Tab. 1).

Tab. 1: M&A Varianten
  • Kauf einer Gesellschaft
  • Zusammenschluss zweier oder mehrerer Gesellschaften
  • Zusammenschluss von Unternehmensteilen durch Herauslösung aus bestehenden Unternehmen



Der Kauf eines Unternehmens durch ein anderes ist die gängigste Form einer M&A-Transaktion. Bei größeren Transaktionen sind eine Reihe von Beteiligten damit befasst, beide Seiten an der Transaktion zu beraten (Tab. 2).

Tab. 2: Berater bei M&A-Transaktionen
  • Banken bzw. Investmentbanken (Kapitalstruktur, Finanzierung)
  • Wirtschaftsjuristen (rechtliche Bedingungen der Transaktion, rechtliche Prüfung der betroffenen Unternehmen und ihres Umfelds)
  • Wirtschaftsprüfer und Steuerberater (Kapitalstruktur, Steueroptimierung, Prüfung der Bücher der betroffenen Unternehmen)
  • Unternehmensberater (betriebswirtschaftliche Optimierung)
  • Notare (für notariatspflichtige Eintragungen, z.B. Firmenbuch, Grundbuch, usw.)



Bei Übernahmen und Fusionen gelten eine Reihe von gesetzlichen Vorschriften, besonders wenn es sich um börsenotierte Unternehmen handelt.



–> 1.1 Der M&A-Markt


Die hier wiedergegebenen Informationen sind allgemeiner Natur und können eine individuelle Rechtsberatung nicht ersetzen. Die Haftung für inhaltliche Richtigkeit, Aktualität und Anwendbarkeit im Einzelfall ist ausgeschlossen.

M&A Online-Guide: CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati (www.chsh.com)

CHSH
CHSH
CHSH
CHSH
CHSH
CHSH
CHSH
CHSH
CHSH