Lexis Briefings®: Ihre Absicherung im Arbeitsrecht

500 Lexis Briefings® für Arbeitsrecht & Lohnverrechnung
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Von HR bis zur Lohnverrechnung: Die Lexis Briefings® zum Arbeitsrecht machen die immer komplexer werdenden Regelungen viel klarer und direkter erfassbar.

Pro Jahr berät allein die Arbeiterkammer mehr als 1 Mio. Arbeitnehmer und erstreitet bei Arbeitsrechtfehlern mehr als 70 Mio. Euro von Unternehmen. In der Unzahl an Informationen und laufenden Gesetzesänderungen fehlt der Überblick – daher hat LexisNexis es sich zur Aufgabe gemacht, Fachinformation neu zu denken: Unser juristisches Redaktionsteam hat mehr als 60 renommierte Fachautoren, Experten sowie Personalisten an Bord geholt, um nach mehr als einem Jahr Schreibarbeit gemeinsam eine neue Kategorie der Rechtsliteratur zu erschaffen: Die Lexis Briefings® (exklusiv abrufbar auf Lexis360.at).

Alle rechtlichen Inhalte in übersichtlicher Form konzentrieren und mit einer themenorientierten Struktur und inhaltlicher Klarheit wirklichen Mehrwert für die Praxis bieten: Antworten statt Informationsflut. Die AutorInnen sprechen über Ihre Vision und wieso sie eine neue Art der Rechtsliteratur entwickelt haben.

Weiter >>>
(Werbung)

SteuerExpress: Privatnutzung des Firmen-Pkw und mehr

18. Jun 2018   Bildung & Uni Recht Steuer Werbung

©ManzPer Verordnung des BMF wurde die Privatnutzung des Firmen-Pkw durch den Gesellschafter-Geschäftsführer neu geregelt. Was zu beachten ist, erfahren Sie im Beitrag von Mag. Martina Schrittwieser. Wie bezüglich Netzbereitstellungsentgelten bilanziell zu verfahren ist, musste das BFG entscheiden – die Zusammenfassung liefert Ihnen Dr. Josef Metzler.

>>> Weiter

(Werbung)

Neue Vorschriften durch das Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz

Von den Grundlagen des Jahresabschlusses über Aktiv- und Passivposten der Bilanz bis zur Prüfung und Offenlegung: Mit der 17. Auflage von Der Jahresabschluss nach dem Unternehmens­gesetzbuch, Band 1: Der Einzelabschluss steht wieder eine verlässliche Hilfe zur erfolgreichen Erstellung des Jahresabschlusses zur Verfügung.

Besonderes Augenmerk liegt auf dem Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz (NADiVeG), das vor allem der Umsetzung europarechtlicher Vorgaben auf dem Gebiet der Nachhaltigkeitsberichterstattung dient und neue gesetzliche Vorschriften für österreichische Abschlussprüfer hinsichtlich der nichtfinanziellen Erklärung mit sich bringt.

Mehr Infos unter: www.lindeverlag.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

Neuerungen zum ASVG kommentiert im einzigen Jahreskommentar in Österreich

Experten aus Sozialgerichtsbarkeit und Sozialversicherung bringen die komplexe Materie des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes in einer übersichtlichen und praxisorientierten Darstellung auf den aktuellen Stand.

In bewährter Weise wurden Rechtsprechung, Literatur und alle Neuerungen in die 9. Auflage des ASVG Jahreskommentars eingearbeitet:

    • Änderungen beim Erstattungskodex
    • Sozialversicherungs-Zuordnungsgesetz
    • Entfall des Pflegeregresses
    • Einführung der Primärversorgungseinheiten
    • Verbesserung bei der Feststellung der Schwerarbeitszeiten
    • Erhöhung des Zuschusses für Entgeltfortzahlung für Kleinbetriebe

Mehr Infos unter: www.lindeverlag.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Schenkung einer Liegenschaft, gewerblicher Grundstückshandel und mehr

06. Jun 2018   Bildung & Uni Recht Steuer Werbung

©ManzDie Hitze hat uns derzeit wieder fest im Griff. Damit Sie in der täglichen Beratung einen kühlen Kopf behalten können, haben wir diese Woche wieder einige Artikel für Sie vorbereitet. Ob die Schenkung einer Liegenschaft an die Tochter für eigene Wohnzwecke eine Unwägbarkeit iSd LVO darstellt, musste das BFG beurteilen, in einem anderen Fall musste es zwischen Vermögensverwaltung und gewerblichem Grundstückshandel unterscheiden bzw entsprechend subsumieren (beide: Mag. Ursula Dornhofer). Warum eine rückwirkende Vereinbarung hinsichtlich der Begründung einer Unternehmensgruppe vom BFG nicht anerkannt wurde, fasst Anja Kirisits für Sie zusammen.

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Steuer aus Ohio zielt auf Österreich, verdeckte Gewinne und mehr

30. Mai 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzKann eine vom US-Bundesstaat Ohio erhobene Commercial Activity Tax in Österreich zur Anrechnung gebracht werden? Diese spannende Frage wurde unlängst vom BFG beantwortet (Artikel: Mag. Stefan Haas). Verdeckte Gewinnausschüttungen an Minderheitsgesellschafter stehen im Mittelpunkt einer weiteren, von Katharina Rechberger, LL.M., dargestellten BFG-Entscheidung.

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Zinszahlungsverbot innerhalb der Unternehmensgruppe und mehr

23. Mai 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzMit den Auswirkungen des Budgetbegleitgesetzes 2014 und des Abgabenänderungsgesetzes 2014 auf die Besteuerung von Zahlungen für den Verzicht auf zukünftige Arbeitsleistungen hat sich das BFG beschäftigt. Dr. Christian Wesener hat die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst. Der VwGH hat sich zum Zinsabzugsverbot innerhalb einer Unternehmensgruppe geäußert (Beitrag: Anja Kirisits).

>>> Weiter

(Werbung)

CMS

SteuerExpress: Körperschaftsteuerrichtlinien aktualisiert, errichtende Umwandlung und mehr

16. Mai 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzDie Körperschaftsteuerrichtlinien wurden per Wartungserlass 2017  aktualisiert – Dr. Markus Vaishor hat dazu für Sie einen Beitrag verfasst. Außerdem beschäftigte sich das BFG mit der Frage, ob bei einer errichtenden Umwandlung über die nach § 10 UmgrStG übergehenden Verluste auf Ebene der Personengesellschaft mittels Feststellungsbescheids nach § 188 BAO abzusprechen ist (Artikel: Mag. Pavel Knesl und Mag. Michael Zwick).

>>> Weiter

(Werbung)

Lindecampus „Praxistag Brennpunkt Betriebsprüfung“ am 7.6.2018 in Wien

Im Grenzbereich zwischen Abgabenprüfung und Finanzstrafverfahren: Knackpunkte bei der Betriebsprüfung erkennen und souverän meistern

Vor, während und nach einer Betriebsprüfung gibt es zahlreiche Knackpunkte im Grenzbereich von Abgaben- und Finanzstrafrecht, sowohl auf Berater- als auch auf Behördenseite. Umso wichtiger ist es, sich in dieser heiklen Phase den einzelnen Grenzbereichen bewusst zu werden und zu erkennen, welche Maßnahmen erforderlich, geboten und zulässig sind.

Beim Lindecampus Praxistag Brennpunkt Betriebsprüfung, am 7. Juni 2018 in Wien, diskutiert unter der fachlichen Leitung und Moderation von RA Dr. Christian Eberl ein hochkarätiges Referententeam aus der Finanzverwaltung, Gerichtsbarkeit und Beratung aktuelle Fragestellungen und Fallbeispiele:

    • Die Anzeige-, Offenlegungs- und Wahrheitspflicht in der BAO
    • Die „6 Richtigen“ einer Selbstanzeige
    • Feststellungen in der BP: Schätzung & Beweismaß im FinStrG
    • Die Nichtanerkennung von Betriebsausgaben und § 162 BAO
    • Beweisanforderungen bei Außenprüfungen
    • Prüfungsschwerpunkte – finanzstrafrechtliche Indizwirkung
    • Hausdurchsuchungen

Die Referenten sind RA Dr. Christian Eberl (Fachkanzlei für Finanzstrafrecht), HR Mag. Erich Leopold, MSc (Finanzstrafbehörde Wien), Michael Huber, BA (Steuerfahndung), WP/StB Prof. Mag. Rudolf Siart (SIART+TEAM Treuhand GmbH), StB Dr. Michael Kotschnigg (selbstständiger Steuerberater), Dr. Gerhard Pohnert (Landesgericht für Strafsachen Wien), Mag. Mario Felice (Finanzstrafbehörde Wien), Mag. Rainer Obermann (Staatsanwaltschaft Wien), Sen.Präs. Dr. Werner Röggla (Oberlandesgericht Wien), Dipl.-HLFL-Ing. MMMag. Michael Tolstiuk, LL.M., MBA, LL.M. (Landesgericht für Strafsachen Wien) und StB Univ.-Doz. Dr. Friedrich Fraberger, LL.M.,TEP (KPMG Austria).

Mehr Infos unter: www.lindecampus.at

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

SteuerExpress: Vertreterpauschale vor dem Höchstgericht, Jahressteuergesetz 2018 und mehr

07. Mai 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzKostenersätze des Arbeitgebers kürzen das Vertreterpauschale nicht – im Gegensatz zu den Pauschalen anderer Berufsgruppen. Der VfGH sieht darin eine verfassungswidrige Gesetzesbestimmung – die entsprechende Entscheidung wird Ihnen von Dr. Clemens Endfellner präsentiert. Das Jahressteuergesetz 2018 bzw den Begutachtungsentwurf erörtert Mag. Ingrid Ebenberger aus körperschaftsteuerrechtlicher Sicht.

>>> Weiter

(Werbung)

SteuerExpress: Die Regeln für Horizontal Monitoring und mehr

30. Apr 2018   Business Recht Steuer Werbung

©ManzVerfahrensrechtlich ist es wohl die größte Neuerung des geplanten JStG 2018: Nach einer Testphase soll das sogenannte Horizontal Monitoring nun allen Steuerpflichtigen offenstehen, die gewisse Voraussetzungen erfüllen – welche das sind und was Sie noch darüber wissen müssen, können Sie im Beitrag von Mag. Stefan Raab nachlesen. Einer der interessanten Fälle, die wir Ihnen diese Woche präsentieren können, betrifft eine Lehrerin, die Regisseurin werden will – stellt das eine steuerlich abzugsfähige Umschulungsmaßnahme dar? Ja, meint das BFG (Zusammenfassung: Dr. Clemens Endfellner).

>>> Weiter

(Werbung)