Erste investiert in künftige Gründer-Einnahmen

Wien. Die Ers­te Group will per „Ers­te Visi­on Capi­tal“ Grün­der mit aus­sichts­rei­chen Geschäfts­mo­del­len finan­zie­ren.     Weiter › 

Crystalline Mirror Solutions holt Kapital mit Herbst Kinsky

Flo­ri­an Stein­hart ©Herbst Kin­s­ky

Wien. Wirt­schafts­kanz­lei Herbst Kin­s­ky hat Crys­tal­li­ne Mir­ror Solu­ti­ons im Zuge ihrer Series A Finan­zie­rungs­run­de beglei­tet.     Weiter › 

EY-Managerin Brey, Dorda-Partner Artner helfen Rendity

Clau­dia Brey ©Brey

Wien. EY-Senior Mana­ge­rin Clau­dia Brey (39) ist neu im Advi­so­ry Board von Ren­di­ty. Auch Dorda-Partner Ste­fan Art­ner und wei­te­re Immo-Experten ste­hen dem Crowdinvesting-Unternehmen  zur Sei­te.     Weiter › 

Roland Berger sieht Wien als Smart City vorne

Wiens See­stadt Aspern ©ejn

Wien. Auf dem „Smart City Index“ hat Wien für den „ganz­heit­li­chen Ansatz“ Platz 1 erobert, so Bera­ter Roland Ber­ger. Der Dienst­leis­tungs­markt für Smart Cities bie­te gro­ßes Poten­zi­al.     Weiter › 

Retention-Programme

Ste­fan Zisch­ka, Rechts­an­walt bei CMS

In per­so­nel­ler Hin­sicht ist die Bin­dung von Schlüs­sel­kräf­ten – auch „Reten­ti­on“ genannt – ein wesent­li­cher Fak­tor für den lang­fris­ti­gen Erfolg eines Unter­neh­mens. Gera­de jun­ge Unter­neh­men („Start-Ups“) kön­nen oft­mals mit den Gehalts­band­brei­ten gro­ßer Kon­zer­ne nicht mit­hal­ten. Durch unter­schied­li­che For­men der Mit­ar­bei­ter­be­tei­li­gung kann jedoch die Mög­lich­keit geschaf­fen wer­den, die Mit­ar­bei­ter den­no­ch zu moti­vie­ren und lang­fris­tig an das Unter­neh­men zu bin­den. [mehr]

(Wer­bung)

Die Kontaktstelle Fintech der FMA erweist sich als große Hilfe für Start-ups

Anna Wie­ser, CMS

Seit Okto­ber letz­ten Jah­res bie­tet eine eigens ein­ge­rich­te­te Kon­takt­stel­le der FMA Start-ups, die neue Tech­no­lo­gi­en im Finanz­dienst­leis­tungs­be­reich ent­wi­ckeln, Hil­fe­stel­lung wel­che Geset­zes­ma­te­ri­en und auf­sichts­recht­li­chen Rege­lun­gen für das eige­ne Geschäfts­mo­dell beach­tet wer­den müs­sen. Denn gera­de neue Finanz­tech­no­lo­gi­en brin­gen in der Pra­xis schwie­ri­ge regu­la­to­ri­sche Abgren­zungs­fra­gen mit sich, die Grün­der kaum selb­stän­dig für sich beant­wor­ten kön­nen. Mitt­ler­wei­le gibt es ers­te Erfah­run­gen mit dem Kon­zept. [mehr]

(Wer­bung)

Sicherheit ist der Knackpunkt bei autonomen Autos

Autos. Eine Deloit­te Stu­die unter­sucht die Akzep­tanz der Kon­su­men­ten für selbst­fah­ren­de Autos. Dabei zei­gen sich bei den deut­schen Nach­barn sin­ken­des Inter­es­se und wach­sen­de Sicher­heits­be­den­ken. Doch das wah­re Pro­blem für die Her­stel­ler ist das Geld.     Weiter › 

FinanceFox startet als Wefox auch in Österreich

Wien. Das deutsch-schweizerische InsurTech-Unternehmen Finance­Fox hat nach der Umbe­nen­nung in wefox sei­ne ope­ra­ti­ve Tätig­keit in Öster­reich gestar­tet, mit Ex-UNIQA-Vorstand Wer­ner Holz­hau­ser als Chef.     Weiter › 

Buch: Was Start-ups mit den Mitarbeitern machen dürfen

©Lin­de

Wien. Das  Buch „Arbeits­recht für Start-ups“ von Anwäl­tin Oli­via Eli­sasz will tech­no­lo­gi­sche High­fly­er mit den Hard Facts in Öster­reich ver­traut machen. Es geht um Rech­te und Pflich­ten von Chefs und Mit­ar­bei­tern eben­so wie die Regeln bei Stel­len­aus­schrei­bun­gen, die Betei­li­gungs­mög­lich­kei­ten am Unter­neh­men u.a.     Weiter › 

Denton bringt mifidmanager.com für gestresste Banker

Frank­furt. Wirt­schafts­kanz­lei Den­tons hat ein Online-Tool zu den EU-Finanzmarktregeln (MiFID II / MiFIR Com­p­li­an­ce) gestar­tet: Es soll gestress­ten Ban­kern dabei hel­fen, die ent­spre­chen­den Vor­schrif­ten ein­zu­hal­ten. schließ­li­ch star­ten sie in kaum mehr als einem hal­ben Jahr.     Weiter ›