02. Mrz 2015   Recht

Wiener Städtische (VIG): Rückkauf von Wandelschuldverschreibungen, beraten von Wolf Theiss

Ringturm der VIG©ejn
Ringturm der VIG©ejn

Wien. Österreichs internationaler Versicherungsriese Vienna Insurance Group (VIG), die Wiener Städtische, hat Schuldverschreibungs-Inhaber zur Abgabe von Angeboten zum Rückkauf eingeladen. Auf ihr entsprechendes >Tender Offer Memorandum< vom 12. Februar 2015 wurden der VIG von den Inhabern der Schuldverschreibungen Angebote für den Rückkauf von Schuldverschreibungen im Nennbetrag von 83,34 Millionen Euro unterbreitet – bei einem Gesamtnennbetrag von 422,45 Mio. Euro.

Die VIG hat den Gesamtnennbetrag der zum Rückkauf angebotenen Schuldverschreibungen angenommen

Die Inhaber wurden laut Aussendung eingeladen, der VIG Angebote zum Rückkauf der von ihnen gehaltenen Schuldverschreibungen zu einem festen Rückkaufskurs je Schuldverschreibung zu unterbreiten. Die Angebotsfrist endete am 26.2.2015.

Beraten wurde die VIG laut Marktinformationen bei der Transaktion von der Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss

Link: Vienna Insurance Group

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  2. Inkasso: „Freundliches Auftreten bringt raschere Lösung“
  3. Wie die Lebensversicherung modernisiert werden kann
  4. Ideal Versicherungsgruppe kauft zu mit Hogan Lovells