21. Apr 2010   Bildung & Uni Recht

Verlag Manz bringt neue Zeitschrift: 6x jährlich Pflegerecht für Nichtjuristen in Österreich

Pflegerecht © Manz

Wien. Neu im Verlag Manz erscheint ab sofort die „Zeitschrift für Pflegerecht“: Mit sechs Ausgaben im Jahr will sie aktuelle Rechtsthemen der Branche vor allem für Nichtjuristen anschaulich machen.

„Eine krisengeschüttelte, alternde Gesellschaft hat einen rasant wachsenden Bedarf an Pflegeleistungen“, heißt es beim Verlag. Entsprechend starke Jobzuwächse kann der Sektor verbuchen. Gleichzeitig bestehen zahlreiche fachspezfische Rechtsvorschriften.

Der Pflegesektor sei derzeit einer der wenigen Sektoren des Arbeitsmarkts, der starke Jobzuwachsraten verbuchen kann. Für im Pflegebereich Tätige bestehen zahlreiche Rechtsvorschriften, die sie neben ihren Hauptaufgaben zu beachten haben, heißt es beim Verlag.

Die ab sofort erscheinende „Österreichische Zeitschrift für Pflegerecht“ (ÖZPR) widme sich der Lösung der dabei auftauchenden Rechtsprobleme. Behandelt werden sollen wichtige Fragen wie

  • Haftung bei Pflegefehlern,
  • Verletzung des Heimaufenthaltsgesetzes,
  • zentrale Probleme der Kostentragung,
  • praktischer Umgang mit Heimverträgen u.v.m.

Im Bereich des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes (GuKG) und des Arbeits- und Anstaltenrechts werden alle gesetzlichen Neuregelungen, aktuelle Gerichtsentscheidungen und Themen von Experten erklärt. Die wesentlichen Verpflichtungen werden durch Checklisten und/oder Tipps verständlich gemacht.

Die redaktionelle Leitung liegt bei Dr. Martin Greifeneder (Richter am Landesgericht Wels) und Dr. Klaus Mayr (Sozialpolitische Abteilung der AK OÖ).

Link: Manz

    Weitere Meldungen:

  1. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz
  2. Veronika Sexl wird Rektorin der Uni Innsbruck
  3. Datenzugang zum öffentlichen Sektor wird neu geregelt
  4. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich