24. Jul 2014   Business Personalia

Elisabeth Stadler wird Chefin der Donau Versicherung: Von Uniqa über Ergo zur VIG-Gruppe

Elisabeth Stadler © ERGO
Elisabeth Stadler © Ergo

Wien. Elisabeth Stadler wird neue Generaldirektorin der Donau Versicherung: sie übernimmt dort mit 1. September 2014 die Funktion der Generaldirektorin. Die Donau Versicherung AG gehört zur Gruppe der Wiener Städtischen (Vienna Insurance Group, VIG).

Stadler folgt bei der Donau Johanna Stefan nach und ist damit die zweite Frau an der Spitze des fünftgrößten Schaden-/Unfall-Versicherers des Landes. Davor war sie Chefin der Ergo Versicherung in Österreich; und davor wiederum Vorstand beim großen Städtische-Konkurrenten Uniqa.

Stadler führt mit der Donau ein Unternehmen mit rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, davon rund 800 im Außendienst. Ebenfalls im Vorstand sind Reinhard Gojer, Gerhard Lahner und Harald Riener. „Die Donau Versicherung ist eines der führenden Versicherungsunternehmen in Österreich und ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Herausforderung, das Unternehmen auf dem kompetitiven Markt in Österreich weiter voran zu bringen“, wird Stadler in einer Aussendung zitiert.

Gelernte Versicherungsmathematikerin

Die gebürtige Niederösterreicherin Prof. Elisabeth Stadler studierte Versicherungsmathematik an der Technischen Universität Wien. Im Mai 2014 wurde ihr von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek der Berufstitel Professorin für Verdienste in der Versicherungsbranche verliehen.

Link: Donau Versicherung

 

    Weitere Meldungen:

  1. Versicherer wollen Dienste ausbauen mit onpier: Görg hilft
  2. Pensionierungswelle rollt durch die Führungsetagen
  3. Corona-Klagen: Etappensieg des VKI gegen ARAG
  4. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien