04. Mai 2016   Recht

Freshfields berät CVC beim Anteilserwerb an Tipico

Frankfurt. Freshfields Bruckhaus Deringer hat CVC Capital Partners beim Erwerb eines Mehrheitsanteils an der Tipico Group beraten: Laut den Angaben die bislang größte Transaktion im Bereich Sportwetten in Deutschland.

Die Kanzlei war zu regulatorischen, steuerlichen und finanzrechtlichen Aspekten der Transaktion beratend tätig und berät den Finanzinvestor zudem im Kartellrecht, heißt es weiter.

Das Unternehmen

Tipico ist Deutschlands führender Sportwettenanbieter. Das 2004 gegründete Unternehmen betreibt Online- und Mobile-Portale sowie mehr als 1.000 Wettbüros in Deutschland und weiteren europäischen Ländern.

Das Freshfields-Team umfasst Juliane Hilf (Öffentliches Wirtschaftsrecht/Regulierung), Georg Roderburg (Steuerrecht), Alex Mitchell (Bank- und Finanzrecht), Rod Carlton (Kartellrecht), Daniel Wörheide (Öffentliches Wirtschaftsrecht/Regulierung), Thomas Richter (Steuerrecht), Leon Daoud, Patrick Wildin (Bank- und Finanzrecht) und Christoph Hinrichsen (Kartellrecht).

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Europäische Zensus-Daten „dürfen nicht in US-Cloud“
  2. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  3. Grüner Punkt geht an Circular Resources: Die Kanzleien
  4. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien