16. Jul 2020   Business Recht

Neue Büros für Freshfields, CMS und Gleiss Lutz

cube berlin Credit CA Immo Andreas Muhs 300x200
cube berlin ©CA Immo / Andreas Muhs

Wirtschaftskanzleien. Freshfields eröffnet einen Standort im Silicon Valley. CMS startet das neue Büro Düsseldorf. Und Österreichs CA Immo verkauft den Gleiss Lutz-Standort Berlin.

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer expandiert in den USA und wird im kalifornischen Silicon Valley ein Büro mit zunächst sieben Partnern, darunter fünf Neuzugängen, eröffnen.

Im Team sind die Transaktionsspezialisten Sarah Solum, John Fisher und Maj Vaseghi sowie die auf Prozessrecht spezialisierten Boris Feldman und Doru Gavril als neue Partner. Komplettiert werde die Gruppe durch zwei Freshfields-Partner: die auf US-Kapitalmarktrecht spezialisierte Pamela Marcogliese aus New York und den Kartellrechtler Alan Ryan, der aus dem Brüsseler Büro der Kanzlei zurück in die USA wechselt. Damit verfüge das Team über Expertise in den Bereichen Gesellschaftsrecht und M&A, Arbeitsrecht, Regulierung und Litigation.

„Das Silicon Valley ist eine der dynamischsten Regionen der Welt und seine Innovationskraft weltweit führend“, wird  Freshfields-Senior Partner Edward Braham zitiert: „Der Einfluss und die strategische Bedeutung von Technologie- und Life-Science-Unternehmen werden weiterhin wachsen. Gesucht und in steigendem Maße geschätzt sind daher Experten, die strategische Beratung zu nationalen Themen in einem globalen Kontext bieten können.“

Freshfields ist in den USA bislang mit Büros in New York City und Washington DC vertreten. Nach der Eröffnung des Büros im Silicon Valley arbeiten in den USA rund 400 Anwälte für die Kanzlei. Der neue und zum Start relativ kleine Standort im „Valley“ richtet sich an Klienten aus der Bay Area der US-Westküste.

CMS Deutschland übersiedelt in Düsseldorf

Der Düsseldorfer Standort der internationalen Wirtschaftskanzlei CMS Deutschland hat ein neues Bürogebäude im Bankenviertel bezogen. Der Neubau an der Kasernenstraße liege im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt, einige hundert Meter vom alten Kanzleistandort entfernt. Auf 4.000 Quadratmetern  Bürofläche arbeiten damit künftig rund 100 Rechtsanwälte und Mitarbeiter.

Thorsten Schätzlein, Managing Partner des Düsseldorfer CMS-Büros: „In den vergangenen Jahren sind wir kontinuierlich gewachsen. Der Umzug in ein modernes Bürogebäude in exponierter und ausgesprochen begehrter Lage ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft.“

Das Projekt des US-amerikanischen Immobilieninvestors und -entwicklers Hines wurde vom Architekturbüro KSP Jürgen Engel Architekten konzipiert und soll sich als Baustein ins Düsseldorfer Bankenviertel eingliedern.

CMS in Düsseldorf berate im Handels- und Gesellschaftsrecht, bei Restrukturierungen und M&A-Transaktionen sowie im Bereich Private Equity. Zur Praxis gehören außerdem das Arbeitsrecht, Steuerrecht, privates und öffentliches Baurecht, der gewerbliche Rechtsschutz, Kartell- und EU-Themen sowie Dispute Resolution.

CA Immo verkauft Gleiss Lutz-Standort cube berlin

Das österreichische Immobilienunternehmen CA Immo hat den Verkauf des cube berlin, eines 17.500 m² großen Landmark Bürogebäudes im Herzen Berlins, an den Investmentmanager Nuveen Real Estate abgeschlossen. Cube berlin wurde von CA Immo entwickelt; die Fertigstellung erfolgte im Februar 2020 nach rund dreijähriger Bauzeit. Das Baumanagement wurde von der CA Immo-Bautochter omniCon abgewickelt.

CA Immo investierte laut den Angaben rund 100 Mio. Euro das Gebäude, das bereits vor Baubeginn in Form einer Share-Deal-Transaktion an Nuveen Real Estate verkauft wurde. Das Gebäude hat als eines der ersten in Deutschland eine WiredScore ‚Platin‘-Zertifizierung erhalten, die Erreichung eines DGNB ‚Gold‘-Nachhaltigkeitszertifikats sei ebenso vorgesehen.

Das Gebäude wurde als voll digitalisiertes „Smart Building“ entwickelt, das zusätzlich zu intelligenten Heiz-, Kühl- und Beleuchtungssystemen eine Mieter-App biete, mit der Raumbuchungen, Zugangskontrollen und interne Kommunikation durchgeführt werden können.

Cube berlin befindet sich zwischen dem Regierungsviertel und dem Hauptbahnhof, direkt an der Spree. Es ist Teil des Stadtquartiers Europacity. Mieter sind u.a. die Deutsche Bahn AG, Gleiss Lutz und RA Micro.

  • Bei dem Deal wurde Nuveen Real Estate von Dentons (Finanzierung), Allen & Overy (Recht, Steuern und Strukturierung), EY (Finanzen) sowie Apleona und KVL (Technik) beraten.
  • CA Immo wurde von P+P Pöllath + Partners (Recht) und KPMG (Steuern) beraten.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Commerzialbank: Der Masseverwalter klagt die TPA
  2. Beförderungen bei Eversheds, fwp, PHH und Taylor Wessing
  3. Deals bei ScherbaumSeebacher, Schönherr und Wolf Theiss
  4. Tax Tech-Deal Linz-München: Blockpit kauft CryptoTax