Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht

CMS Deutschland berät CGC bei Beteiligung an tink

©ejn

Stuttgart. Der Private Equity-Fonds Cadence Growth Capital (CGC) ist bei der Internet of Things-Plattform tink eingestiegen. Betreut wurde er dabei von CMS Deutschland.

Die IoT-Plattform tink hat eine Series-D-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 40 Mio. Euro abgeschlossen. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde vom Private Equity-Fonds Cadence Growth Capital (CGC), der dabei von CMS Deutschland beraten wurde. Weitere Investoren waren laut den Angaben Rocket Internet sowie der ProSiebenSat1-Investmentarm SevenVentures.

Tink, mit Sitz in Berlin, wurde 2016 gegründet und ist auf das Internet of Things (IoT) fokussiert. Dabei konzentriert sich das Unternehmen nicht nur auf die Vermarktung der Hardware, sondern auch auf dazugehörige Dienstleistungen wie Beratung, Installation, Versicherungen und Mietmodelle. Eigenen Angaben zufolge nutzen rund 700.000 Kunden die Plattform des Unternehmens.

CGC ist ein auf die DACH-Region fokussierter Private Equity-Fonds. Neben tink ist CGC derzeit laut den Angaben auch an den Technologieunternehmen Sherpany, Everphone, Mitos, Moonfare und PlusDental beteiligt.

Das Beratungsteam

Ein CMS-Team unter der Leitung von Partner Tobias Schneider (Corporate/Private Equity) und Counsel Florian Plagemann (Corporate/Venture Capital) hat CGC bei den Vertragsverhandlungen und der rechtlichen Due Diligence beraten.

Das Beratungsteam bestand u.a. aus Counsel Boris Alles, Associate Andreas Reisner (beide Labor, Employment & Pensions), Counsel Dirk Smielick (Intellectual Property) und Senior Associate Martin Kilgus (Technology, Media & Communications). CGC wurde zuletzt auch bei seinem Follow-on-Invest in die Sunshine Smile GmbH (PlusDental) von CMS Deutschland beraten.

 

Weitere Meldungen:

  1. Vonovia holt sich 850 Millionen Euro mit White & Case
  2. Rödl & Partner holt drei Transaktionsberater von Deloitte
  3. One Hotels kauft den Rest von Motel One: Die Kanzleien
  4. Schaeffler holt sich 850 Mio. Euro: White & Case berät Banken