21. Okt 2011   Bildung & Uni Recht

Business Circle lud zur RuSt 2011: KESt neu, Stiftungen, Wandelanleihen und HV-Strategien

H. Hügel, S. Kalss, W. Stadler, E. Zehetner © Business Circle

Rust/Wien. Das Konferenzunternehmen Business Circle lud zum 15. Jahresforum „Recht und Steuern 2011“ nach Rust am Neusiedler See.

Unter der fachlichen Leitung von Univ.-Prof. Hanns F. Hügel von der Wirtschaftskanzlei bpv Hügel wurde auf aktuelle Entwicklungen eingegangen: darunter KESt neu, Änderungen im Stiftungsrecht, Convertible Bond Issues und das Auftreten von Finanzinvestoren in der Hauptversammlung. 

Die jährlichen Updates zum Gesellschafts-, Kapitalmarkt-, Steuer- und Bankrecht wurden durch Zwischenbilanzen ergänzt, heißt es in einer Aussendung der Veranstalter. Hinzu kamen Fallstudien zu grenzüberschreitenden Umstrukturierungen und Crossborder Joint Ventures sowie Workshops zu Wandelanleihen, Kapitalerhöhung und Tax Due Diligence.

Initiatorin und Gastgeberin Romy Faisst von Business Circle: „In den letzten 15 Jahren haben rund 3500 Teilnehmer und 600 Referenten diese Veranstaltung zu einem Klassiker und Fixtermin werden lassen.“

Vor Ort u.a.: Susanne Kalss (Wirtschaftsuniversität Wien), Wilfried Stadler (Wirtschaftsuniversität Wien) und Eduard Zehetner (Immofinanz Group). Auf Fachprogramm und Abendessen folgte die „RuSt-Party“.

Jährlich besuchen über 250 Personen die Flaggschiff-Veranstaltung von Business Circle, heißt es weiter.

Link: Business Circle

 

    Weitere Meldungen:

  1. Seminar: Lebensmittel-Klagen in den USA vermeiden
  2. Grenzüberschreitende Personaleinsätze trotz Corona?
  3. Neue Kurse: Immobilien, Automatisierung, Smart Energy
  4. Was vermögende Privat-Klienten aus CEE/SEE brauchen