06. Okt 2014   Business Personalia

Accenture-Gesundheitsexperte Hans Aubauer wird neuer Vize-Generaldirektor der SVA

Hans Aubauer Credit SVA
Hans Aubauer ©SVA

Wien. Hans Aubauer, bisher Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Accenture für den Gesundheitsbereich, geht als neuer Vize-Generaldirektor in die Sozialversicherung der Selbständigen (SVA).

Aubauer tritt damit die Nachfolge von Thomas Mück an, der als Generaldirektor-Stv. in die AUVA gewechselt hat.

Dipl.-Ing. Mag. Dr. Hans Aubauer, CFA, war zuletzt als Geschäftsführer bei Accenture für den Bereich Health Deutschland, Österreich, Schweiz tätig und verfüge über nationale und internationale Management-Erfahrungen; nun stelle er sich mit Anfang Oktober neuen beruflichen Herausforderungen als Generaldirektor-Stv. in der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA), heißt es in einer Aussendung.

Der Werdegang

Aubauer (42) studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität Wien und dissertierte an der Wirtschaftsuniversität Wien im Bereich Finanzwirtschaft, Risikomanagement.

In der Vergangenheit sei er dem Gesundheitswesen immer sehr verbunden gewesen und bringe zudem Erfahrungen als Mitarbeiter einer öffentlichen Institution mit – nämlich des Austria Wirtschaftsservice (aws), heißt es weiter.

SVA Obmann-Stv. Peter McDonald zeigt sich in der Aussendung erfreut: Aubauer sei ein empathischer, erfahrener Verwaltungsmanager, der einen Input für die Weiterentwicklung der Verwaltung der SVA setzen könne – insbesondere was Kundenfreundlichkeit und Mitteleinsatz im Sinne der Versichertengemeinschaft der Selbständigen betreffe.

Accenture (der internationale Hauptsitz ist in Dublin) gilt mit rund 280.000 Mitarbeitern als einer der weltweit größten Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Anbieter.

Link: SVA

Link: Accenture

 

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  4. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022