Personalia, Recht

Transaktionsspezialistin Lisa Oberlechner ist Rechtsanwältin bei CMS

Lisa Oberlechner ©CMS
Lisa Oberlechner ©CMS

Wien. Lisa Oberlechner (32) verstärkt ab sofort als Rechtsanwältin den Fachbereich Mergers & Acquisitions der internationalen Anwaltssozietät CMS Reich-Rohrwig Hainz.

Sie ist vor allem auf Transaktionsberatung im Finanz- sowie Energiesektor spezialisiert.

Mag. Lisa Oberlechner studierte Rechtswissenschaften an der Leopold-Franzens Universität in Innsbruck. Sie legte ihren Schwerpunkt auf Europarecht und absolvierte zwei Semester an der Universidad de Salamanca (Spanien). 2010 erhielt sie ihren LL.M. in Corporation Law an der New York University (USA), wo sie ebenfalls als Rechtsanwältin zugelassen ist und in einer Wirtschaftskanzlei tätig war.

Die Tätigkeit

Lisa Oberlechner begann ihre Tätigkeit bei CMS in Wien 2014 als Associate in den Fachbereichen Mergers & Acquisitions, Banken & Finanzen sowie Gesellschaftsrecht. Ihre Schwerpunkte liegen laut Aussendung in der Beratung von in- und ausländischen Mandanten bei internationalen Transaktionen und Restrukturierungen, insbesondere im Banken- und Finanzsektor sowie im Energiesektor.

Dabei biete Oberlechner Klienten umfassende Rechtsberatung von der Strukturierung bis hin zur erfolgreichen Abwicklung einer Transaktion. Darüber hinaus berät und betreut sie Klienten in regulatorischen Fragen, in Aspekten des allgemeinen Gesellschaftsrechts sowie bei Projektfinanzierungen.

Link: CMS

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?